[ Singles in Großbritannien ] [ Debatte: Familien contra Singles ] [ News ] [ Suche ] [ Homepage ]

 
       
   

Dick Hebdige: Subkulturen - Die Bedeutung des Stils

 
       
     
       
     
       
   

Dick Hebdige in seiner eigenen Schreibe:

 
   
  • Neu:
    HEBDIGE, Dick (1979): Die Bedeutung des Mod-Phänomens. In: John Clarke u.a. (herausgegeben vom Arbeitskreis "Kommunikationsverhältnisse") Jugendkultur als Widerstand, Frankfurt a/M: Syndikat Autoren- und Verlagsgesellschaft, S.158-170
 
       
   

Jugendkultur als Widerstand (1979).
Mileus, Rituale, Provokationen
(John Clarke u.a., herausgegeben von Hartwig Berger, Axel Honneth, Rolf Lindner, Utz Maas, Joachim Paech und Rainer Paris)
Frankfurt a/M: Syndikat Autoren- und Verlagsgesellschaft (z.Z. vergriffen)

 
   
 
 

Klappentext

"Wie reagiert eine Generation von Jugendlichen heute bei uns auf eine Lebenssituation, die von Lehrstellenmangel, unzureichender Ausbildung und Arbeitslosigkeit geprägt ist? Jedenfalls nicht mit Hilflosigkeit - eher schon mit dem Rückzug auf (sub-)kulturelle Widerstandspositionen, die ihre Festigkeit aus der Distanz zur herrschenden Aufstiegs- und Leistungskultur gewinnen. Zwischen diesen beiden Kulturen tut sich ein Kluft von Unverständnis und Verständigungsunmöglichkeit auf, die nicht zu überwinden ist, solange die Ansprüche, die im Widerstand der Jugendkultur zum Ausdruck kommen, nicht ernst genommen werden. Zu einem solchen Verständnis haben die hier gesammelten Studien aus dem Umkreis des Birminghamer »Centre for Contemporary Cultural Studies« einen wichtigen Beitrag geleistet, der auch für die BRD der späten 70er Jahre von großer Aktualität ist. Allesamt richten sie sich gegen die Selbstgefälligkeit einer Gesellschaft, die nicht begreifen will und ihre Probleme mit der Jugend als Probleme der Jugendlichen versteht, die zu Disziplinierung und Kriminalisierung greift, statt sich der Frage nach der Legitimität jener Ansprüche zu stellen. Die Arbeiten dieses Bandes untersuchen die Milieus, Provokationen und Rituale der Jugendkultur aus der Perspektive der Jugendlichen selbst und erkennen in ihren die wie auch immer verzerrt formulierte Forderung nach einem menschenwürdigen, und das heißt: perspektivenreichen Leben."

 

 

 
       
   
  • Die Beiträge des Sammelbandes

    • MURDOCK, Graham & Robin McCRON - Klassenbewußtsein und Generationsbewußtsein
    • CLARKE, John/HALL, Stuart/JEFFERSON, Tony/ROBERTS, Brian - Subkulturen, Kulturen und Klasse
    • CLARKE, John - Stil
    • HEBDIGE, Dick - Die Bedeutung des Mod-Phänomens
    • CLARKE, John - Die Skinheads und die magische Rückgewinnung der Gemeinschaft
    • CORRIGAN, Paul - Nichts zu tun
    • PARKER, Howard - Aus Jungen werden Männer. Kurze Adoleszenz in einem innerstädtischen Wohnbezirk
    • McROBBIE, Angela & Jenny GARBER - Mädchen in den Subkulturen
    • COHEN, Phil - Territorial- und Diskursregeln bei der Bildung von "Peer-Groups" unter Arbeiterjugendlichen
 
       
   

Subcultures (1979).
The Meaning of Style
London: Francis & Taylor (Wiederöffentlichung bei Routledge)

 
   
 
 

Inhaltsverzeichnis

General Editor's Preface
Acknowledgements
Introduction: Subculture and Style

1. From culture to hegemony

Part One: Some case studies

2. Holiday in the sun: Mister Rotten makes the grade Boredom in Babylon

3. Back to Africa

The Rastafarian solution
Reggae and Rastafarianism
Exodus: A double crossing

4. Hipsters, beats and teddy boys

Home-grown cool: The style of the mods
White skins, black masks
Glam and glitter rock: Albino camp and other diversions
Bleached roots: Punks and white 'ethnicity'

Part Two: A reading

5. The function of subculture

Specificity: Two types of teddy boy
The sources of style

6. Subculture: The unnatural break

Two forms of incorporation

7. Style as intentional communication

Style as bricolage
Style in revolt: Revolting style

8. Style as homology

Style as signifying practice

9. OK, it's Culture, but is it Art?

Conclusion

 
 
 
       
   
  • Rezensionen

    • fehlen noch
 
   

weiterführende Links

 
     
   
 
   

Bitte beachten Sie:
single-generation.de ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten

 
   
 
     
   
 
   
© 2002-2003
Bernd Kittlaus
webmaster@single-generation.de Erstellt: 15. September 2003
Update: 15. September 2003
Counter Zugriffe seit
dem 03.Juni 2002