[ Singles in Japan ] [ Autoren der Single-Generation ] [ News ] [ Homepage ]

 
       
   

Haruki Murakami: Die Pilgerjahre des farblosen Herrn Tazaki

 
       
     
       
     
       
       
   

Die Pilgerjahre des farblosen Herrn Tazaki (2014)
Köln: DuMont

 
   
     
 

Klappentext

"Der junge Tsukuru Tazaki ist Teil einer Clique von fünf Freunden, deren Mitglieder alle eine Farbe im Namen tragen. Nur Tsukuru fällt aus dem Rahmen und empfindet sich – auch im übertragenen Sinne – als farblos, denn anders als seine Freunde hat er keine besonderen Eigenheiten oder Vorlieben, ausgenommen vielleicht ein vages Interesse für Bahnhöfe. Als er nach der Oberschule die gemeinsame Heimatstadt Nagoya verlässt, um in Tokio zu studieren, tut dies der Freundschaft keinen Abbruch. Zumindest nicht bis zu jenem Sommertag, an dem Tsukuru voller Vorfreude auf die Ferien nach Nagoya zurückkehrt – und herausfindet, dass seine Freunde ihn plötzlich und unerklärlicherweise schneiden. Erfolglos versucht er wieder und wieder, sie zu erreichen, bis er schließlich einen Anruf erhält: Tsukuru solle sich in Zukunft von ihnen fernhalten, lautet die Botschaft, er wisse schon, warum. Verzweifelt kehrt Tsukuru nach Tokio zurück, wo er ein halbes Jahr am Rande des Selbstmords verbringt.

Viele Jahre später offenbart sich der inzwischen 36-jährige Tsukuru seiner neuen Freundin Sara, die nicht glauben kann, dass er nie versucht hat, der Geschichte auf den Grund zu gehen. Von ihr ermutigt, macht Tsukuru sich auf, um sich den Dämonen seiner Vergangenheit zu stellen."

 
     
 
       
   
  • Rezensionen

WEIDERMANN, Volker (2014): Explosion der Einsamkeit.
Von einem, der auszog, seine Kindheit wiederzufinden: Haruki Murakamis Roman "Die Pilgerjahre des farblosen Herrn Tazaki",
in: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung v. 05.01.

Infos zu: Volker Weidermann - Autor der Generation Golf

VOIGT, Claudia (2014): Die Farben des Jazz.
Literaturkritik: Der japanische Autor Haruki Murakami schickt in seinem neuen Roman einen Mann auf die Reise in die eigene Vergangenheit,
in:
Spiegel Nr.2 v. 06.01.

HAMMELEHLE, Sebastian (2014): Da bist du wieder, Murakami-Mädchen!
Ein weltweit konkurrenzloser Schriftsteller liefert den verdichteten Beweis seiner Kunst: In "Die Pilgerjahre des farblosen Herrn Tazaki" erzählt Haruki Murakami die Geschichte einer Selbstfindung - und von einer Frau, die alles entscheidet,
in:
Spiegel Online v. 08.01.

Neu:
OEHLEN, Martin (2014): Bedeckter Himmel.
Längst hat Haruki Murakami bewiesen, dass er ein großer Erzähler ist. Nicht umsonst wird er immer wieder als Nobelpreis-Kandidat gehandelt. Sein neuer Roman "Die Pilgerjahre des farblosen Herrn Tazaki" führt abermals – und sehr kunstvoll - in eine Welt voller Irritationen,
in:
Berliner Zeitung v. 10.01.

DOTZAUER, Gregor (2014): Der sechste Finger.
Genie und Rezept: Wie Haruki Murakami mit seinem Roman "Die Pilgerjahre des farblosen Herrn Tazaki" wieder alle Leser betört,
in: Tagesspiegel
v. 10.01.

Infos zu: Gregor Dotzauer - Autor der Single-Generation

 
       
   

weiterführende Links

 
       
     
       
   
 
   

Bitte beachten Sie:
single-generation.de ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten

 
   
 
     
   
 
   
© 2002-2017
Bernd Kittlaus
webmaster@single-generation.de Erstellt: 06. Januar 2014
Update: 17. November 2017