[ News-Hauptseite ] [ Glossar ] [ Übersicht der Themen des Monats ] [ Homepage ]

   

Medienrundschau:

News zum Single-Dasein

 
   
News 17.-31.Dezember 2009
News 01.-16.Dezember 2009
News 09.-30.November 2009
News 01.-08.November 2009
News 20.-31. Oktober 2008
News 14.-19. Oktober 2009
News 08.-13. Oktober 2009
News 01.-07. Oktober 2009
News 23.-30. September 2009
News 10.-22. September 2009
News 03.-09. September 2009
News 01.-02. September 2009
News 23.-31. August 2009
News 16.-22. August 2009
News 08.-15. August 2009
News 02.-07. August 2009
News 01. August 2009
News 26.-31. Juli 2009
News 17.-25. Juli 2009
News 06.-16. Juli 2009
News 01.-05. Juli 2009
News 16.-30. Juni 2009
News 06.-15. Juni 2009
News 01.-05. Juni 2009
News 17.-31. Mai 2009
News 08.-16. Mai 2009
News 01.-07. Mai 2009
News 19.-30. April 2009
News 12.-18. April 2009
News 05.-11. April 2009
News 01.-04. April 2009
News 19.-31. März 2009
News 12.-18. März 2009
News 01.-11. März 2009
News 21.-28. Februar 2009
News 15.-20. Februar 2009
News 07.-14. Februar 2009
News 01.-06. Februar 2009
News 17.-31.Januar 2009
News 10.-16.Januar 2009
News 01.-09.Januar 2009
News 20.-31.Dezember 2008
News 07.-19.Dezember 2008
News 01.-06.Dezember 2008
News 21.-30.November 2008
News 08.-20.November 2008
News 01.-07.November 2008
 
 
   
Medienberichte über single-generation.de
 
 
 
   

News vom 01. - 15. Januar 2010

 
 
     
 
   

Zitat des Monats:

Wenn Eltern Pflege brauchen

"Meist kommt der Tag X gar nicht so unerwartet, wie es sich die am meisten betroffene Generation, die heute 45- bis 55-Jährigen, einredet. Viele der 45- bis 55-Jährigen können sich zudem gar nicht vorstellen, dass die eigenen Eltern irgendwann einmal so hilfsbedürftig werden, sodass sich die Rollen vertauschen. Wer 30, 40 oder 50 Jahre das Kind war, möchte es auch irgendwie bleiben, egal wie selbständig er lebt. Wer ehrlich zu sich selbst ist, wird eingestehen, dass es immer kleine Anzeichen für Verfall gibt. Sie werden nur ignoriert bzw. nach kurzzeitiger Beschäftigung mit unausweichlichen Situationen wieder verdrängt." (aus: Rainer Reitzler "Wenn Eltern Pflege brauchen"  2009, S.20)

 
 
       
     
       
   

Das Elterngeld in der Debatte

 
       
   

NÜRNBERGER, Christian (2010): Das beste Leben der Welt.
Um 1950 in Westdeutschland geboren, das bedeutete für eine ganze Generation: nie Krieg, nie Armut, nie Sorgen. Aber was macht sie daraus?
in: SZ-Magazin Nr.2 v. 15.01.

 
       
   
  • Peter Wawerzinek in der Debatte

WAWERZINEK, Peter (2010): Klaus + Peter.
Junggesellengeballer,
in: Berliner Zeitung v. 14.01.

 
       
     
       
   

STUMBERGER, Rudolf (2010): Tiefe Pflöcke für den Leistungsträgerkern.
Oder: Was hat Prof. Dr. Peter Sloterdijk mit hochwertigen Fortpflanzungspartnern zu tun?
in: Telepolis v. 14.01.

 
       
   

MESCHER, Martina (2010): Das Glück der Anderen.
Die Glücksforschung ist so erfolgreich, dass ihre Ergebnisse von Regierungen, der EU und den Vereinten Nationen diskutiert werden. In Deutschland hat sich die Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft des Themas angenommen,
in: Jungle World Nr.2 v. 14.01.

 
       
   

SCHMOLLACK, Simone (2010): Kinderrechtler zieht es zu von der Leyen.
Wechsel: Das Bundesfamilienministerium verliert zwei wichtige Kinderrechtsexperten. Die beiden Abteilungsleiter folgen ihrer Exchefin Ursula von der Leyen ins Arbeitsministerium,
in: TAZ v. 13.01.

 
       
     
       
     
       
   

PANY, Thomas (2010): Schneller altern mit der Krise.
Wirtschaftskrise: Die Jugendzeit wird für Amerikaner wieder kürzer und manche Jobs sind für immer verloren,
in: Telepolis v. 12.01.

 
       
   

RÖTZER, Florian (2010): In China wird der Männerüberschuss zu einem Problem.
Millionen von Männern ohne Chance, eine Frau zu finden - möglicherweise wird deswegen die Regierung toleranter gegenüber Schwulen,
in: Telepolis v. 12.01.

 
       
   

Aram Lintzel in der Debatte

LINTZEL, Aram (2010): Verfall und Wahn.
Die notwendige Suche nach dem Feind,
in: TAZ v. 12.01.

 
       
   

FRÖHLICH, Diana & Michael DETERING (2010): Dating für Berufstätige.
Sie sind Single, berufstätig und haben wenig Zeit: Diana Fröhlich und Michael Detering testen 30 Tage im Selbstversuch, wie man einen Partner im Internet findet,
in: ZEIT Online v. 11.01.

 
       
   
  • Die Sexualkultur in der Debatte

RÖTZER, Florian (2010): Der ultimative Sexroboter?
TrueCompanion bietet einen weiblichen, "anatomisch korrekten" Sexroboter mit KI-gestützter "Persönlichkeit" an, der immer will und auch eine "wirkliche Freundin" sein soll,
in: Telepolis v. 11.01.

 
       
     
       
   

Axel Honneth in der Debatte

WIDMANN, Arno (2010): "Ohne Liebe fehlt uns eine Dimension".
Gespräch mit Axel Honneth,
in: Frankfurter Rundschau v. 08.01.

 
       
     
       
   

DIEDERICHSEN, Diedrich (2010): Stirb langsam.
Das Magazin "Spex" will in Zukunft keine Platten mehr rezensieren, sondern lieber darüber plaudern. Das kann nicht im Ernst das letzte Wort der Pop-Musik-Kritik sein,
in: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung v. 10.01.

 
       
   
  • Partnerlose in der Debatte

DOLIF, Nicole (2010): "Es gibt schwierige Fälle, aber keine hoffnungslosen".
Das Single-Dasein - für den einen Lebenseinstellung, ein anderer leidet darunter. Warum Phasen ohne Partner auch wichtig sein können und wie man dann eine neue Liebe findet. Gespräch mit Singleberater Christian Thiel,
in: Berliner Morgenpost v. 09.01.

MERKEL, Karen (2010): Allein unter Ehepaaren.
Von einem gewissen Alter an steht der Begriff "weiblicher Single" als ein Synonym für "biologisches Desaster". Nur wähnte ich mich von diesem Zeitpunkt noch weit entfernt - bis ich ein Wochenende mit meinen engsten Studienfreunden verbrachte,
in: Berliner Morgenpost v. 09.01.

 
       
   

OESTREICH, Heide (2010): Elternzeit diskriminiert Frauen.
Studie: Seit es drei Jahre Elternzeit gibt, haben sich die Karrierechancen junger Frauen verschlechtert, zeigt eine Untersuchung. Betriebe investieren nicht in ihre Weiterbildung - egal ob sie Mütter sind oder nicht,
in: TAZ v. 09.01.

 
       
   
  • Das Single-Dasein in der Schweiz

    • MINGELS, Guido (2010): Ewige Mutter aus dem Emmental.
      Vierzehn Kinder, acht Väter — das ist die Bilanz von Irene Schär. Eine Familiengeschichte,
      in: Das Magazin des Tages-Anzeiger v. 09.01.

 
       
   
  • Die Internetkultur in der Debatte

LANGHAMMER, Franziska (2010): Die Grauen kommen.
Internet: Lange haben sich die Senioren nicht ins Netz getraut, heute ist mehr als die Hälfte von ihnen online. Die 68er-Ikone Rainer Langhans ist solch ein "Silver Surfer". Und auch immer mehr Singles der Generation 60 plus sind online auf Partnersuche,
in: TAZ v. 08.01.

 
       
   
  • Die neue Klassengesellschaft in der Debatte: Kindergeld als Distinktionsmerkmal

SCHMOLLACK, Simone (2010): "Die Regierung betrügt unsere Kinder".
Kindergeld: Die jüngste Erhöhung des Kindergelds war überflüssig, kritisiert eine Elterninitiative. Nun spenden Mütter und Väter den Differenzbetrag, um die Kitas und Schulen ihrer Kinder zu verbessern,
in: TAZ v. 08.01.

 
       
   
  • Gender in der Debatte

AKYOL, Cigdem (2010): Ohne Schutz.
Was sagt uns das? In Deutschland gibt es hunderte Frauenhäuser - aber nur ein "Männerhaus",
in: TAZ v. 08.01.

 
       
   

APOTHEKEN UMSCHAU (2010): Viele Alleinstehende kaufen "nach Lust und Laune".
Singles denken nicht so oft ans Sparen, Menschen in einer Partnerschaft hingegen schon,
in: apotheken-umschau.de v. 08.01.

 
       
   

MOLL, Sebastian (2010): Umwälzung in New York. Harlem wird weiß.
Fast ein Jahrhundert war Harlem Sinnbild schwarzer Kultur und Selbstbehauptung. Jetzt leben dort mehr Weiße als Schwarze. Die Geschichte einer rasanten Umwälzung,
in: Frankfurter Rundschau v. 08.01.

 
       
     
       
   
  • Das Unterhaltsrecht in der Debatte

NOWAKOWSKI, Gerd (2010): Familie ist, wo Kinder sind.
Welche Ironie. Nun profitieren Trennungskinder vom Wachstumsbeschleunigungsgesetz. Immerhin wächst deren Zahl. Weil das Gesetz, das die Wirtschaft ankurbeln soll, auch Kinderfreibeträge steigen lässt, werden Unterhaltszahlungen kräftig erhöht,
in: Tagesspiegel v. 07.01.

SAUERBREY, Anna (2010): Ein bisschen mehr Unterhalt.
Der Unterhaltsanspruch von Trennungskindern steigt 2010 so stark wie noch nie. Das geht aus der am Mittwoch veröffentlichten neuen "Düsseldorfer Tabelle" hervor. Wie wirkt sich das aus?
in: Tagesspiegel v. 07.01.

 
       
   

Maxim Biller in der Debatte

ANGELE, Michael (2010): Der Kanalrattenblues.
Maxim Biller im Interview über alte Hüte aus Deutschland, sein neues Buch und die Geburtsschmerzen der Dritten Nation,
in: Freitag v. 07.01.

 
       
   
  • Utopien und Dystopien in der Debatte

HEISE, Katrin (2010): Lernen durch Schrecken.
Wie Dystopien vor Fehlentwicklungen warnen. Ulrich Woelk im Gespräch,
in: DeutschlandRadio v. 07.01.

 
       
     
       
     
       
   
  • Die Popkultur-Elite und die Popkultur in der Debatte

WERTHSCHULTE, Christian (2010): Die Prekären sind die Punks von heute.
Plädoyer: Die akademische Disziplin Cultural Studies wurde oft totgesagt. Dabei hat sie sich gerade neu erfunden,
in: TAZ v. 06.01.

 
       
   
  • Die Kinderbetreuung in der Debatte

KOCH, Hannes (2010): Kinder müssen draußen bleiben.
Finanzen: Der Rechtsanspruch auf Kitaplätze ab 2013 sei nicht einzuhalten, urteilt der Städtebund. Die Wirtschaftskrise zwinge die Kommunen zu drastischen Einsparungen,
in: TAZ v. 05.01.

DOEMENS, Karl (2010): Krippen-Garantie steht auf der Kippe,
in: Frankfurter Rundschau v. 05.01.

DOEMENS, Karl (2010): Kein Raum in der Krippe,
in: Frankfurter Rundschau v. 05.01.

MONATH, Hans & Antje SIRLESCHTOV (2010): Städte stellen Kitaausbau infrage.
Die Finanzkrise zwingt Kommunen zu Kürzungen: Sie wollen Gebühren für Dienstleistungen anheben und stellen den Rechtsanspruch auf einen Kitaplatz für Kinder unter drei Jahren infrage,
in: Tagesspiegel v. 05.01.

SCHMOLLACK, Simone (2010): FDP will statt Kindergeld künftig Gutscheine ausgeben.
Familien: Opposition und Bildungsexperten: Geld soll direkt in den Ausbau der Kinderbetreuung fließen,
in: TAZ v. 05.01.

 
       
   
  • Die räumliche Mobilität als Ideal des flexiblen Kapitalismus in der Debatte

DAMM, Matthias (2010): Pendeln statt zügeln.
Überfüllte Züge und verstopfte Strassen sind der Preis für unsere Sesshaftigkeit,
in: Neue Zürcher Zeitung v. 05.01.

 
       
   
  • Das Umgangs- und Sorgerecht in der Debatte

SCHMOLLACK, Simone (2010): Begrenzung der Kampfzone.
Sorgerecht: Auch ledige Väter sollen jetzt bei einer Trennung das Sorgerecht beantragen können. Sind neue Rosenkriege absehbar? Das Cochemer Modell probt eine Alternative,
in: TAZ v. 04.01.

 
       
   

SCHEPERS, Klaus (2010): Partnerbörsen im Internet haben ihre eigenen Regeln.
Einfach drauflos flirten funktioniert selten - Nutzer sollten authentisch bleiben - Kontaktaufnahme meist nur mit zahlenden Börsen-Mitgliedern möglich,
in: Welt v. 04.01.

 
       
   
  • Gender in der Debatte

SEIBEL, Andrea & Judith LUIG (2010): Die Verlorenheit der Männer.
"Liebe ist die Fantasie, dass der andere einem die Großartigkeit widerspiegeln möge, die man in sich selbst verspürt" - Ein Gespräch mit dem Soziologen Gerhard Amendt über Männer, Frauen, Geld und Opferkult,
in: Welt v. 04.01.

 
       
     
       
     
       
     
       
   

WAGNER, Marie Katharina (2010): Leben ist mehr als Glas und Stahl.
Ortstermin: Mit Rocko Schamoni auf Protestmarsch in Hamburg,
in: Frankfurter Allgemeine Zeitung v. 02.01.

 
       
   

REICHERT, Kolja (2010): Forderung zum Tanz.
Die Trümmerfrauen des Techno: Aus Ruinen bauten sie die Musikhauptstadt Berlin auf. Seit auf der die Bürokraten herumtrampeln, geben sie einen neuen Takt vor,
in: Tagesspiegel v. 02.01.

 
       
   

SCHWARZER, Alice (2010): Ein Schritt vor, drei Schritte zurück?
Der schwarz-gelbe Koalitionsvertrag und die Regierungserklärung der Kanzlerin verheißen nicht nur Gutes - vor allem für die Frauen nicht. Die wurden schlicht vergessen,
in: Emma, Winter

 
       
   

ANTON, Annette C. (2010): Wir sind Helden...
...oder doch nur arme Würstchen? Zumindest scheint das Gruner & Jahr zu glauben, die mit drei neuen Männermagazinen auf das angeschlagene Ego des Loser zielen,
in: Emma, Winter

 
       
   

EUL, Alexandra  (2010): "Mein Herz gehört der Feuerwehr".
Ehrliche Kontaktanzeigen. Nichts als die Wahrheit: NEON-Singles erzählen aufrichtig von ihren Macken - und warum es sich trotzdem lohnt, sie kennen zu lernen,
in: Neon, Januar

 
       
   
  • Die Heterogenität der Partnerschaft in der Debatte

KALLE, Matthias (2010): Die Büroliebe.
Erst Verbündete im Praktikum und dann ein Paar. Kann aus heimlichen Küssen im Kopierraum eine echte Liebe werden?
in: Neon, Januar

 
       
   
  • Gender in der Debatte

SARREITER, Benedikt & Vera SCHROEDER (2010): Spaß beiseite.
Noch nie begegneten sich Männer und Frauen so auf Augenhöhe wie heute. Der Kampf um Gleichberechtigung geht damit aber erst richtig los. Zehn Forderungen, von denen beide Geschlechter profitieren könnten,
in: Neon, Januar

 
       
   
ROLLING STONE-Titelgeschichte: Tocotronic.
Wahnverwandtschaft
  • ZIEMER, Jürgen (2010): In weiter Ferne so nah.
    Mit ihrem jüngsten Album "Schall & Wahn" schließen Tocotronic die "Berlin-Trilogie" ab. Außerdem wird die Band 18. Ein Gespräch darüber, wie man im Leben und in der Kunst weitermacht,
    in: Rolling Stone, Januar

 
       
   
SPEX-Titelgeschichte: Tocotronic.
Wahnverwandtschaften
  • WETZKER, Wiebke & Max DAX (2010): Tocotronic.
    Rekapitulation - Wahnverwandt,
    in: Spex Nr.324, Januar/Februar

 
       
   
  • Jahresrückblick 2009

    • LINTZEL, Aram (2010): Gleichgültigkeit, gefolgt von Panik.
      Die Bundestagswahl und die Tage danach: 2009 wurde der vor fünf Jahren beobachtete kulturelle Wechsel zum neuen Konservatismus in Deutschland auf politischer Ebene nachvollzogen. Die Reaktionen hätten nicht unterschiedlicher sein können,
      in: Spex Nr.324, Januar/Februar

    • DAX, Max (2010): Stachel im Fleisch der Aufwertung.
      Christoph Twickel, Co-Autor des Manifests "Not In Our Name, Marke Hamburg!", über das Jahr des Widerstands gegen die Hamburger Turbo-Gentrifizierung,
      in: Spex Nr.324, Januar/Februar

 
       
   
DE:BUG-Titelgeschichte: No Future!
What's next, Utopia?
  • SCHULZE-BECKINGHAUSEN, Moritz (2010): Atemporality.
    Bruce Sterling ist auch 30 Jahre nach Erscheinen seines Debüt-Romans ein zentraler Taktgeber für Zukunftsvisionen, Utopien und Futurismus. Im Rahmen der Anfang Februar anstehenden Transmediale plädiert der beeindruckend agile Visionär für ein grundlegendes Umdenken in der kulturellen wie auch wissenschaftlichen Gewichtung zwischen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft,
    in: De:Bug, Januar/Februar

 
       
   

WALDT, Anton (2010): Lass uns nicht von Techno reden.
Rave in den Medien: Wir analysieren die großen Technoleitthematiken von 2009 im Spiegel des Jahres 1999 und bespricht sie mit Tobias Rapp, der in diesem Jahr das fulminante Berlin-Techno-Buch "Lost and Sound" vorlegte und der erste Popmusikredakteur des Spiegels wurde. Es geht um Techno-Paradigmenwechsel, den neuen Mainstream, Techno als Standortfaktor und das Berghain als "Labor der digitalen Revolution",
in: De:Bug, Januar/Februar

 
       
   
  • Die Geschichte des Films in der Debatte

LIE, Sulgi (2010): Antoninis Prophezeiungen.
Klassische Zukunft: Der italienische Regisseur Michelangelo Antonioni ging bereits stramm aufs Rentenalter zu, als er Ende der 60er Jahre mit zwei geradezu prophetischen Filmen zur blutjungen Popkultur überraschte: "Blow up" nimmt digitale Bilderskepsis vorweg, "Zabriskie Point" das Scheitern der Gegenkultur,
in: De:Bug, Januar/Februar

 
   

[ zum Seitenanfang ]

Zu den News vom 17. - 31. Dezember 2009

 
 
   
  • Rezensionen zum Single-Dasein finden sie hier

 
 
   

Bitte beachten Sie:
single-generation.de ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten

 
 
  [ Glossar ] [ Übersicht der Themen des Monats ] [ Homepage ]
 
   
© 2000-2017
Bernd Kittlaus
webmaster@single-generation.de Stand: 16. April 2017 Counter Zugriffe seit
dem 03.Juni 2002