[ News-Hauptseite ] [ Glossar ] [ Übersicht der Themen des Monats ] [ Homepage ]

   

Medienrundschau:

News zum Single-Dasein

 
   
News 21.-31. Oktober 2004
News 16.-20. Oktober 2004
News 11.-15. Oktober 2004
News 05.-10. Oktober 2004
News 01.-04. Oktober 2004
News 24.-30. September 2004

News 16.-23. September 2004
News 11.-15. September 2004
News 05.-10. September 2004
News 01.-04. September 2004
News 25.-31. August 2004
News 16.-24. August 2004
News 06.-15. August 2004
News 01.-05. August 2004
News 22.-31. Juli 2004
News 16.-21. Juli 2004
News 11.-15. Juli 2004
News 06.-10. Juli 2004
News 01.-05. Juli 2004
News 23.-30. Juni 2004
News 16.-23. Juni 2004
News 01.-15. Juni 2004
News 22.-31. Mai 2004
News 11.-21. Mai 2004
News 05.-10. Mai 2004
News 01.-04. Mai 2004
News 21.-30. April 2004
News 15.-20. April 2004
News 06.-14. April 2004
News 01.-05. April 2004
News 24.-31. März 2004
News 16.-23. März 2004
News 09.-15. März 2004
News 01.-08. März 2004
News 20.-29. Februar 2004
News 15.-19. Februar 2004
News 08.-14. Februar 2004
News 01.- 07. Februar 2004
News 25.- 31. Januar 2004
News 15.- 24. Januar 2004
News 08.- 14. Januar 2004
News 01.- 07. Januar 2004
News 17.- 31.Dezember 2003
News 08.-16.Dezember 2003
News 01.-07.Dezember 2003
News 16.- 30.November 2003
News 01.-15.November 2003
News 26.-31. Oktober 2003
News 21.-25. Oktober 2003
News 11.-20. Oktober 2003
News 01.-10. Oktober 2003
News 26.-30. September 2003
News 16.-25. September 2003
News 06.-15. September 2003
News 01.-05. September 2003

News 21.-31. August 2003
News 11.-20. August 2003
 
 
   
Medienberichte über single-generation.de
 
 
 
   

News vom 01. - 15. November 2004

 
 
     
 
   

Zitat des Monats:

"Die Neokons, so wie ich die wahrnehme, sind keine einheitliche Gruppe mit einheitlichen Positionen. Florian Illies hat eine andere Agenda als Joachim Bessing und Eckhart Nickel, die unterscheiden sich wiederum von Ulf Poschardt. Wenn ich mir beispielsweise die ganze Gang um das Wochenend-Magazin der Süddeutschen anschaue, findet man da Gedanken, die so weit gar nicht vom Konservatismus alter Prägung entfernt sind, wenn etwa gefordert wird, Deutschland brauche wieder Eliten. Das Design ist aber anders. Eliten sind popkulturell aufgeladen. Schaut man sich ein Buch wie Bessings »Rettet die Familie« an, so wird sich da an einem Kulturkampf versucht, der den reaktionärsten FAZ-Leitartikeln in nichts nachsteht. Vielleicht ist der kleinste gemeinsame Nenner der verschiedenen Neokon-Fraktionen ja ihr verzweifelter Abwehrkampf gegen das, was man gemeinhin »68« nennt."
(Tobias Rapp in "Eine neokonservative Warenkunde. Eine Gesprächsrunde mit Ekkehard Ehlers, Andreas Fanizadeh, Judith Hopf, Rahel Jaeggi, Tobias Rapp. Moderiert von Clemens Krümmel und Aram Lintzel", Texte zur Kunst Nr.55 Neokonservatismus)

 
 
 
 

BETTERMANN, Stella (2004): Alte Liebe rostet nicht...
Neuer Paarungstrend aus den USA: Rekindling - das Aufwärmen der Verbindungen aus Jugendzeiten,
in: Focus Nr.47 v. 15.11.

     
 
  • LOTTMANN, Joachim (2004): Im Zoo mit dem Phantom.
    "Sophie Dannenberg" ist die meistdiskutierte neue Schriftstellerin des Jahres. Ihr Roman "Das bleiche Herz der Revolution" hat die alten 68er empört und die Literaturkritik wachgerüttelt: Wer steckt hinter dem Pseudonym? Ist die Frau, die als Sophie Dannenberg auftritt, womöglich nur eine Schauspielerin? Ein Fall für ihren Kollegen Joachim Lottmann, Spezialist für den diffusen Bereich zwischen Dichtung und Wahrheit,
    in: TAZ v. 13.11.

     
 
  • SIEMONS, Mark (2004): Systemfehler.
    Die kinderarme Gesellschaft: Eine Berliner Debatte,
    in: Frankfurter Allgemeine Zeitung v. 13.11.

  • HORN, Karen (2004): Mit Elterngeld und Familiensplitting gegen die demographische Zeitbombe.
    Ministerin Schmidt appelliert an die Wirtschaft. Verfassungsrichter di Fabio sieht den Staat in der Pflicht. Ökononom Siebert mahnt Reformen an,
    in: Frankfurter Allgemeine Zeitung v. 13.11.

     
 
  • SOLDT, Rüdiger (2004): Krippen sind nicht alles.
    Der Einfluß der Betreuungs-Infrastruktur auf die Geburtenrate,
    in: Frankfurter Allgemeine Zeitung v. 13.11.

     
 
  • BRAUCK, Markus (2004): Nirgends Halt.
    Der Altkommunarde Rainer Langhans werkelt noch immer am neuen Menschen in sich selbst - zwischen Kosmischem und 68ern,
    in: Frankfurter Rundschau v. 12.11.

     
 
  • Die Familienpolitik im internationalen Vergleich

    • TENBROCK, Christian (2004): Sexy allein reicht nicht.
      Die Esten haben zu wenige Kinder. Der Grund: Im Umbruch der Neunziger ging Arbeit vor Familie. Jetzt gibt es Babyprämien - zum Wohle der Volkswirtschaft,
      in: Die ZEIT Nr.47 v. 11.11.

     
 
     
 
  • KEGEL, Sandra (2004): Wir waren alle Ally.
    Zum 40. Geburtstag der amerikanischen Schauspielerin Calista Flockhart,
    in: Frankfurter Allgemeine Zeitung v. 11.11.

     
 
     
 
     
 
  • MAKOWSKY, Arno (2004): Luschen mit Flipflops.
    Die neueste Typologie des effemierten Mannes,
    in: Süddeutsche Zeitung v. 10.11.

     
 
  • single TREND, Folge 4
    Single-Magazin, RTL, 09.11.2004

     
 
  • Das Single-Dasein in Japan

    • KNITTEL, Siegfried (2004): Das Heulen einer Verliererhündin.
      In Japan zerbrechen die alten Normen, und neue gibt es noch nicht. So entsteht eine bislang unvorstellbare Kultur der Verweigerung,
      in: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung v. 07.11.

     
 
  • Frank Tichy - Franz Innerhofer

    • THUSWALDNER, Anton (2004): Topp, das Leben gilt.
      Mea res agitur: Frank Tichys Biographie Franz Innerhofers,
      in: Frankfurter Allgemeine Zeitung v. 04.11.

     
 
     
 
  • LESSENICH, Stephan & Matthias MÖHRING-HESSE (2004): Ein demokratischer Sozialstaat ist sein Geld wert.
    Um gesellschaftliche Solidarität nicht ihren Gegnern zu überlassen, bedarf es eines Umbaus hin zu gleichen Rechten und Pflichten für alle,
    in: Frankfurter Rundschau v. 03.11.

    • Ein oberflächlicher Artikel, in dem vor allem mit Schlagworten gearbeitet wird. Eine 82-seitige Expertise der Autoren zum Sozialstaatsproblem und zum propagierten Leitbild des demokratischen Sozialstaat findet sich auf http://www.otto-brenner-stiftung.de/ als PDF-Datei zum Download.
     
 
     
 
Der Anti-68er Rudolf MARESCH befasst sich in seinem Artikel mit dem "Popstalinisten" Diedrich DIEDERICHSEN und seinem Essay Die Leitplanken des Zeitgeistes im Theater heute-Jahrbuch 2004 und mit dem Themenheft der Zeitschrift Texte zur Kunst über Neokonservatismus.

MARESCH wirft der Poplinken vor, den Zeitgeist verengen zu wollen, also das, was jene den Neokons unterstellen. Auch wenn man MARESCHs Kritik nicht unbedingt folgen mag, eines dürfte klar sein, die Poplinke hat ihre Meinungsführerschaft längst auch im eigenen Milieu eingebüßt.

Die Orientierungslosigkeit der Poplinken bringt Judith HOPF im Gespräch mit KÜMMEL & LINTZEL auf den Punkt:

"Wenn ich Neon oder Publikationen aus dem SZ-Umfeld lese - nicht lese, sondern gucke -, bekomme ich die Krise. (...). Es gibt aber keine alternative Vorstellung dazu, es gibt kein Liebeskonzept oder irgendeine Gefühlskonzeption, die von konservativen Entwürfen abwiche und versuchte, etwas anderes einzuschließen. Das fällt einfach aus dem Konsens raus. Es gibt nur dieses komische »68 hat nicht geklappt« und diese Vaterfiguren, die noch immer total attraktiv sind." 

     
 
     
 
     
 
     
 
  • Candace Bushnell - Sex and the City

    • WOLF, Naomi (2004): Ein Zimmer für sich.
      Die feministische Bestsellerautorin Naomi Wolf über „Sex and the City“-Erfinderin Candace Bushnell und die modernen Frauenikonen Carrie, Samantha, Miranda und Charlotte,
      in: Profil Nr.45 v. 01.11.

     
 
  • WAGNER, Bernd (2004): Damals in der DDR.
    Was sagt uns die "Generation Trabant"?
    in: DeutschlandRadio Berlin v. 01.11.

     
 
NEON-Titelgeschichte: Welche Stadt passt zu dir?
Ausgehen und Arbeiten: neun lebenswerte Umzugsziele von BERLIN bis FREIBURG
  • SCHRÖDER, Vera (2004): Köln.
    Für Einsame,
    in: Neon, November

  • BUCHHOLZ, Simone (2004): Leipzig.
    Für Macher,
    in: Neon, November

  • STOLLE, Oliver (2004): München.
    Für Genießer,
    in: Neon, November

  • LEHNEN, Eva (2004): Hamburg.
    Für Freie,
    in: Neon, November

  • KISTERS, Sebastian (2004): Frankfurt.
    Für Anfänger,
    in: Neon, November

  • PFEIFER, David (2004): Berlin.
    Für Suchende,
    in: Neon, November

  • RICHTER, Peter (2004): Dresden.
    Für Neugierige,
    in: Neon, November

  • ZIELKE, Anne (2004): Ruhrpott.
    Für Kumpel,
    in: Neon, November

  • MOCEK, Ingo (2004): Freiburg.
    Für alle,
    in: Neon, November

     
 
     
 
  • KNIEBE, Tobias (2004): Liebe seine Fehler.
    In Beziehungsratgebern werden immer nur die großen Fragen behandelt - passen die Lebensentwürfe, die Sexvorlieben oder die Kinderwünsche von zwei Menschen zusammen? Dabei sind in der Liebe die kleinen Macken deines Partners oft genauso entscheidend. Sie können dich in den Wahnsinn treiben. Sie können eine Beziehung beenden. Aber Vorsicht: Gut möglich, dass sie dir schon bald fehlen,
    in: Neon, November

    • Tobias KNIEBEs Sicht auf die Partnerschaft deckt sich mit der Alltagsperspektive des französischen Soziologen Jean-Claude KAUFMANN. In Büchern wie Schmutzige Wäsche oder Der Morgen danach hat KAUFMANN anhand von Alltagspraktiken gezeigt, was Partnerschaften zusammenhält bzw. auseinander treibt.
     
 
  • LUXAT, Stefanie (2004): Jetzt mal ehrlich!
    Singles in Kontaktanzeigen sind immer schön, schlau, und erfolgreich... ehrlich sind sie selten. Wie soll man sich für einen Partner interessieren, der schon lügt, bevor man sich zum ersten Mal trifft? Wir zeigen Kontaktanzeigen von Menschen, die aufrichtig genug sind, nicht nur ihre guten Seiten anzupreisen. Über www.neon-magazin.de kann man die Singles kennenlernen,
    in: Neon, November

     
 
     
 
  • BOLZ, Norbert (2004): Nur keine Langeweile!
    Er ist der Meister der überzeugenden Überraschung, beseelt von der heiligen Frechheit des ewig Jungen. Zum 75. Geburtstag von Hans Magnus Enzensberger. Eine kritische Huldigung,
    in: Literaturen, Nr.11, November

       
   

[ zum Seitenanfang ]

Zu den News vom  21. - 31. Oktober  2004

 
 
   
  • Rezensionen zum Single-Dasein finden sie hier

 
 
   

Bitte beachten Sie:
single-generation.de ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten

 
 
  [ Glossar ] [ Übersicht der Themen des Monats ] [ Homepage ]
 
   
© 2000-2017
Bernd Kittlaus
webmaster@single-generation.de Stand: 09. März 2017 Counter Zugriffe seit
dem 03.Juni 2002