[ News-Hauptseite ] [ Glossar ] [ Übersicht der Themen des Monats ] [ Homepage ]

   

Medienrundschau:

News zum Single-Dasein

 
   
News 01.-04. April 2010
News 20.-31. März 2010
News 16.-19. März 2010
News 01.-15. März 2010
News 15.-28. Februar 2010
News 01.-14. Februar 2010
News 16.-31.Januar 2010
News 01.-15.Januar 2010
News 17.-31.Dezember 2009
News 01.-16.Dezember 2009
News 09.-30.November 2009
News 01.-08.November 2009
News 20.-31. Oktober 2008
News 14.-19. Oktober 2009
News 08.-13. Oktober 2009
News 01.-07. Oktober 2009
News 23.-30. September 2009
News 10.-22. September 2009
News 03.-09. September 2009
News 01.-02. September 2009
News 23.-31. August 2009
News 16.-22. August 2009
News 08.-15. August 2009
News 02.-07. August 2009
News 01. August 2009
News 26.-31. Juli 2009
News 17.-25. Juli 2009
News 06.-16. Juli 2009
News 01.-05. Juli 2009
News 16.-30. Juni 2009
News 06.-15. Juni 2009
News 01.-05. Juni 2009
News 17.-31. Mai 2009
News 08.-16. Mai 2009
News 01.-07. Mai 2009
News 19.-30. April 2009
News 12.-18. April 2009
News 05.-11. April 2009
News 01.-04. April 2009
News 19.-31. März 2009
News 12.-18. März 2009
News 01.-11. März 2009
News 21.-28. Februar 2009
News 15.-20. Februar 2009
News 07.-14. Februar 2009
News 01.-06. Februar 2009
News 17.-31.Januar 2009
News 10.-16.Januar 2009
News 01.-09.Januar 2009
 
 
   
Medienberichte über single-generation.de
 
 
 
   

News vom 05. - 12. April 2010

 
 
     
 
   

Zitate des Monats:

Ganztagskinderbetreuung wünschen sich in den alten Bundesländern vor allem Frauen mit Universitätsabschluss

"Fehlende Kinderbetreuung wird in Widerspiegelung der tatsächlichen Situation insgesamt in den alten Bundesländern immer wieder als Manko angesprochen. Interessant ist jedoch, dass im Westen überhaupt nur bei den Frauen mit Universitätsabschluss Kinderbetreuung, die über die altbekannte und als unzureichend charakterisierte Halbtagsbetreuung hinausgeht, nämlich Ganztagsbetreuung für unter Dreijährige, möglicherweise in Frage kommt. Frauen mit Haupt- oder Realschulabschluss und Ausbildung sprechen sich explizit gegen außerfamiliale Betreuung in den ersten drei Jahren aus. Hier wirkt in massiver Weise das westdeutsche Mutterideal fort."
(aus: Mandy Boehnke "Gut gebildet = kinderlos?", BIOS, Heft 1, 2009, S.28)

Der typische Alltag eines erfolgreichen Techno-DJs

"Eine typische DJ-Arbeitswoche beginnt freitags mit der Reise in eine Stadt in Deutschland oder Europa, um dort in einem Club aufzulegen. Der Auftritt, ein DJ-Set, ist häufig für sehr spät in der Nacht angesetzt und dauert durchschnittlich ungefähr zwei Stunden. Die anschließende Nachtruhe ist meist kurz, und fast immer schließt sich die Weiterreise in eine andere Stadt, zu einem anderen Club an. Auftritte in anderen Kontinenten werden in Form kleiner Tourneen gebucht. Der Montag ist der Sonntag des DJs und dient auch der Entlastung des Gehörs. Die Zeit zwischen den Gigs wird für die Studioarbeit, Interviews und Promotions-Termine, für die Arbeit im eigenen Plattenlabel, Club oder sonstigen mit der Musik zusammenhängenden Aktivitäten genutzt. Der Lebens- und Arbeitsrhythmus der DJs ist dem Ablauf einer konventionellen Arbeitswoche entgegengesetzt. (...). Eine zentrale Bedeutung im DJ-Arbeitsrhythmus hat das Studio."
(aus: Maren Brandt "Techno-Biographien", BIOS, Heft 1, 2009, S.80)

 
 
       
     
       
   
FOCUS-Titelgeschichte: 2030 - So leben wir morgen. Neue Serie.
Teil 1: Was wird aus den Deutschen
  • KRISCHER, Markus (2010): Reise nach morgen.
    Wie werden wir leben, arbeiten und lieben? Woran werden wir glauben? Wie viele werden wir sein? Focus lädt in einer siebenteiligen Serie ein zu einer Expedition in die Zukunft,
    in:
    Focus Nr.15 v. 12.04.

 
       
     
       
     
       
   
  • Die Partnersuche in der Debatte

WINDMANN, Antje (2010): Der Baum der neuen Liebe.
Die Bräutigamseiche im Dodauer Forst bei Eutin ist die ungewöhnlichste Postadresse der Welt. Fast täglich treffen dort Briefe von Menschen für Menschen ein, die einen Partner suchen. Und manches Paar fand sich schon auf diesem Weg. Antje Windmann über eine Singlebörse, die auch im Internetzeitalter ein Glücksfall bleibt,
in:
Hamburger Abendblatt v. 10.04.

 
       
     
       
   
  • Die Entwicklung der Hochbetagten in Deutschland in der Debatte

KOSPACH, Julia (2010): Alles wurscht!
Ilse Helbich über das hohe Alter,
in:
Frankfurter Rundschau v. 10.04.

 
       
   
taz-Nachruf: Vielen Dank für den Punk!
 
       
   

MEISTRING, Katrin (2010): Per Mausklick zur großen Liebe?
In Krisenzeiten ist die Sehnsucht nach einer festen Beziehung besonders groß. Denn vor allem dann sucht der angstgebeutelte Mensch einen Fixpunkt in seinem Leben. Diese soziologische Erkenntnis machen sich seit einigen Jahren die zahlreichen Singlebörsen im Internet zu Nutze,
in:
Nürnberger Zeitung v. 09.04.

 
       
     
       
     
       
     
       
   
  • Die Ideologie der Bevölkerungspyramide in der Debatte

BREUER, Ingeborg (2010): Viele Alte, wenig Junge.
Neue demografische Interpretationen der Bevölkerungspyramide,
in:
DeutschlandRadio v. 08.04.

 
       
   
  • Anonyme Geburten in der Debatte

GEHRMANN, Sebastian (2010): Spätes Mutterglück.
Zehn Jahre Babyklappe,
in:
Frankfurter Rundschau v. 08.04.

SCHMOLLACK, Simone (2010): Anonym ins Leben geschickt.
Babyklappen: Vor zehn Jahren wurde in Hamburg die erste Babyklappe eröffnet. Seitdem gibt es in der Hansestadt keine ausgesetzten Kinder mehr, sagt der Betreiber Sternipark. Trotzdem gibt es seit Jahren Kritik an dem Modell,
in:
TAZ v. 07.04.

 
       
   
FALTER-Titelgeschichte: Väter ohne Kinder.
Ohnmächtig. Verzweifelt. Zornig. Zu Recht? Meist nicht. Die Väterrechtsbewegung
  • HAMANN, Sybille (2010): Recht suchen, Rache sinnen.
    Eine Väterrechtsbewegung macht für ein neues Familienrecht mobil. Sie trifft einen wunden Punkt. Aber zu Ende gedacht hat sie ihre Forderungen nicht,
    in:
    Falter Nr.14 v. 07.04.

 
       
   

HIRSCHHAUSEN, Eckart von (2010): Stimmen und Stimmung.
Glücksbringer,
in:
Frankfurter Rundschau v. 07.04.

 
       
   
  • Die neue Klassengesellschaft in der Debatte

DERNBACH, Andrea (2010): "Deutschlands Eliten haben sich radikalisiert".
Die Frage, ob Hartz-IV-Empfänger Sozialschmarotzer sind oder nicht, lenkt davon ab, was am anderen Ende der Gesellschaft passiert, meint Michael Hartmann. Der Soziologe spricht im Interview über die Hartz-IV-Debatten, Mittelschichten und die reicher werdenden Reichen,
in:
Tagesspiegel v. 06.04.

 
       
   

HIMMELRATH, Armin (2010): Die alternde Gesellschaft - Migration als Chance.
Teil 3 der Serie über die Auswirkungen des demografischen Wandels,
in: DeutschlandRadio v. 05.04.

 
   

[ zum Seitenanfang ]

Zu den News vom 01. - 04. April 2010

 
 
   
  • Rezensionen zum Single-Dasein finden sie hier

 
 
   

Bitte beachten Sie:
single-generation.de ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten

 
 
  [ Glossar ] [ Übersicht der Themen des Monats ] [ Homepage ]
 
   
© 2000-2017
Bernd Kittlaus
webmaster@single-generation.de Stand: 16. April 2017 Counter Zugriffe seit
dem 03.Juni 2002