[ News-Hauptseite ] [ Glossar ] [ Übersicht der Themen des Monats ] [ Homepage ]

   

Medienrundschau:

News zum Single-Dasein

 
   
News 01.-07. März 2011
News 15.-28. Februar 2011
News 10.-14. Februar 2011
News 01.-09. Februar 2011
News 25.-31.Januar 2011
News 16.-24.Januar 2011
News 10.-15.Januar 2011
News 06.-09.Januar 2011
News 01.-05.Januar 2011
News 19.-31.Dezember 2010
News 08.-18.Dezember 2010
News 01.-07.Dezember 2010
News 22.-30.November 2010
News 15.-21.November 2010
News 12.-14.November 2010
News 08.-11.November 2010
News 01.-07.November 2010
News 21.-31. Oktober 2010
News 14.-20. Oktober 2010
News 05.-13. Oktober 2010
News 01.-04. Oktober 2010
News 23.-30. September 2010
News 17.-22. September 2010
News 13.-16. September 2010
News 07.-12. September 2010
News 01.-06. September 2010
News 24.-31. August 2010
News 16.-23. August 2010
News 07.-15. August 2010
News 01.-06. August 2010
News 22.-31. Juli 2010
News 13.-21. Juli 2010
News 04.-12. Juli 2010
News 01.-03. Juli 2010
News 22.-30. Juni 2010
News 16.-21. Juni 2010
News 05.-15. Juni 2010
News 01.-04. Juni 2010
News 26.-31. Mai 2010
News 22.-25. Mai 2010
News 18.-21. Mai 2010
News 01.-17. Mai 2010
News 22.-30. April 2010
News 13.-21. April 2010
News 05.-12. April 2010
News 01.-04. April 2010
News 20.-31. März 2010
News 16.-19. März 2010
News 01.-15. März 2010
News 15.-28. Februar 2010
News 01.-14. Februar 2010
News 16.-31.Januar 2010
News 01.-15.Januar 2010
News 17.-31.Dezember 2009
News 01.-16.Dezember 2009
News 09.-30.November 2009
News 01.-08.November 2009
News 20.-31. Oktober 2008
News 14.-19. Oktober 2009
News 08.-13. Oktober 2009
News 01.-07. Oktober 2009
 
 
   
Medienberichte über single-generation.de
 
 
 
   

News vom 08. - 31. März 2011

 
 
     
 
   

Zitat des Monats:

Das Leitbild des pädagogischen Früh-Förderstaates: Ressourcentheoretische Perspektive und Umsetzungsgefahren im konservativen Wohlfahrtsstaat à la Deutschland

"Betrachtet man das Leitbild des pädagogischen Früh-Förderstaates aus einer ressourcentheoretischen Perspektive, so haben Kindertagesstätten dort eine mehrfache Funktion: Einerseits vermitteln Sie den Kindern Bildung und Fähigkeiten. Dabei ist die Qualität der Betreuungsangebote von entscheidender Bedeutung (...). Des Weiteren stellen sie Einrichtungen dar, die den Eltern die Ressource Zeit zur Verfügung stellen. Diese Zur-Verfügung-Stellung von Ressourcen interagiert allerdings auch mit den ökonomischen Ressourcen: Esping-Andersen weist darauf hin, das gerade der egalisierende Effekt nur dann erreicht werden kann, wenn die Betreuungs- und Bildungsangebote möglichst viele und insbesondere auch Kinder aus »bildungsfernen« Familien erreichen (...). Andernfalls wären sie nur ein neuer Mechanismus der Stratifikation. (...). Kaum diskutiert werden in der Öffentlichkeit bisher die Auswirkungen des Besuchs von Kindertagesstätten auf die Gesundheit (...).
            Soweit es zu einer Umsetzung des Leitbildes des pädagogischen Früh-Förderstaates kommt, ist allerdings zu erwarten, dass die konkrete Ausgestaltung je nach Wohlfahrtsregime divergiert: (...). (Im konservativen Wohlfahrtsstaat) könnte man auf die Idee kommen, dass nach der Welt der Arbeit und der Schule nun die Welt der Frühpädagogik als neue Sphäre der Stratifikation entdeckt wird. In der Schule wird Stratifikation durch einen Glauben an genetische Begabung, also durch Naturalisierung, legitimiert - und zugleich produziert. Ein Transfer dieser stratifizierenden Mechanismen könnte darin bestehen, die Dreigliedrigkeit der Sekundarstufe auf Kindergarten, Vorschule und Grundschule auszudehnen."
(aus: Alban Knecht "Lebensqualität produzieren" 2010, S.277ff.)

 
 
       
   

Michel Houellebecq - Karte und Gebiet

KAPPERT, Ines (2011): Habgier ist der Welten Lohn.
Kunstbetrieb: "Die Karte und das Gebiet": Michel Houellebecqs Nihilismus schlägt diesmal in der Kulturschickeria zu,
in: TAZ v. 17.03.

 
       
   

Colson Whitehead - Der letzte Sommer auf Long Island

MESSMER, Susanne (2011): Mit Grandmaster Flash im Ferienidyll.
Cosby-Familie: Die Generation Obama macht ein neues Fass auf: "Letzter Sommer auf Long Island" von Colson Whitehead ,
in: TAZ v. 17.03.

 
       
   

Jonathan Lethem - Chronic City

SCHÄFER, Frank (2011): Ordnung im Chaos.
Mit "Chronic City" ist Jonathan Lethem der ganz große paranoide Wurf gelungen,
in: Literaturbeilage der jungen Welt v. 17.03.

 
       
   

DIEDERICHSEN, Diedrich (2011): Rohstoff Wut.
Fünf Wut-Etüden,
in: Jungle World Nr.11 v. 17.03.

 
       
   

KETTELER, Christiane (2011): Mutterrollen.
Die Ausstellung »Beyond Re/Production: Mothering« verhandelt das Thema Mutterschaft im Neoliberalismus,
in: Jungle World Nr.11 v. 17.03.

 
       
   

GERSTE, Margrit (2011): Petting im Abendland.
Schon in den fünfziger Jahren rollten erste Sex-Wellen durch die Bundesrepublik - Richter, Geistliche und Wissenschaftler bangten um die Moral. Die Historikerin Sybille Steinbacher hat darüber jetzt ein fulminantes Buch geschrieben,
in: Die ZEIT Nr.12 v. 17.03.

 
       
   

Hannelore Schlaffer - Die intellektuelle Ehe

SOBOCZYNSKI, Adam (2011): Sprechen wir über die Liebe: Geht es auch zu dritt? Wer wen? Und wie oft?
Für Intellektuelle wird jede Beziehung zum Projekt: Man probiert es zu dritt, zu viert, spricht unentwegt über den wunderbaren Schlamassel, in dem man steckt. Hannelore Schlaffer hat ein kluges Buch über die intellektuelle Ehe geschrieben,
in: Literaturbeilage der ZEIT Nr.12 v. 17.03.

 
       
   

Michel Houellebecq - Karte und Gebiet

RADISCH, Iris (2011): "Ich habe Lust, glücklich zu sein, bevor ich sterbe".
Das Erstaunen des denkenden Geistes über sich selbst: Der französische Starautor Michel Houellebecq verzieht keine Miene und schreibt seinen aberwitzigen neuen Künstlerroman "Karte und Gebiet",
in: Literaturbeilage der ZEIT Nr.12 v. 17.03.

 
       
   

MAYER, Susanne (2011): "Warum lieben sich Menschen? Ich habe keine Ahnung. Tatsache ist: Sie tun es".
Ein Gespräch mit Siri Hustvedt über Männer und Frauen, über Liebe, Sex und Literatur, die 30 Jahre währende Beziehung zu Paul Auster sowie über ihr neues Buch "Der Sommer ohne Männer",
in: Literaturbeilage der ZEIT Nr.12 v. 17.03.

 
       
   

Richard Kämmerlings - Das kurze Glück der Gegenwart

BARTELS, Gerrit (2011): Das kurze Glück der Gegenwart.
Richard Kämmerlings sucht in seinem Buch über die deutschsprachige Literatur seit 1989 "Das kurze Glück der Gegenwart" und stellt uns seine Lste mit den zehn besten Werken der letzten 20 Jahre vor,
in: Tagesspiegel v. 17.03.

KNIPPHALS, Dirk (2011): Die Vermessung des Augenblicks.
Überblick: Der Literaturkritiker Richard Kämmerlings sortiert in seiner Studie "Das kurze Glück der Gegenwart" die deutschsprachigen Romane der vergangenen zwei Jahrzehnte. Kehlmann ist ihm nicht gegenwärtig genug,
in: TAZ v. 16.03.

HEISE, Katrin (2011): "Man muss nicht über die jetzige Wirtschaftsproblematik schreiben".
Zwei Kritiker streiten über die Frage, wieviel Gegenwart in der Gegenwartsliteratur stecken sollte. Ein Gespräch mit Richard Kämmerlings und Helmut Böttiger,
in: DeutschlandRadio v. 16.03.

 
       
   

Hannelore Schlaffer - Die intellektuelle Ehe

REICHART, Manuela (2011): Heiraten mit Köpfchen.
Gegenentwürfe zur althergebrachten Versorgungsehe gibt es seit der Französischen Revolution. Die Autorin hat sich in der Geistes- und Literaturgeschichte nach erfolgversprechenden Beziehungsmodellen umgeschaut,
in: DeutschlandRadio v. 15.03.

 
       
   

Haruki Murakami - Nach dem Beben

OEHLEN, Martin (2011): Gesteinsmassen werden schwammig.
Zur Aktualität von Haruki Murakamis Erzählband "Nach dem Beben",
in: DeutschlandRadio v. 15.03.

 
       
   

Die selektive Geburtenkontrolle in der Debatte

BERNDT, Christina (2011): Die einsame Zukunft der Männer.
Weil Eltern lieber Söhne wollen, werden in manchen Gegenden Asiens 30 Prozent mehr Jungen als Mädchen geboren,
in: Süddeutsche Zeitung v. 15.03.

 
       
   

Michel Houellebecq - Karte und Gebiet

BÖTTIGER, Helmut (2011): Saint Michel.
Michel Houellebecq sagt auf neue, ungeahnte Weise "J'accuse": Sein neuer, tiefgründiger Künstlerroman "Karte und Gebiet" ist ein Meisterwerk,
in: Literaturbeilage der Süddeutschen Zeitung v. 15.03.

 
       
   

Uwe Timm  - Freitisch

HARTWIG, Ina (2011): Junge Männer in Halbtrauer.
Uwe Timms Novelle "Freitisch" erzählt von einer Wallfahrt zweier Studenten zu dem Einsiedler Arno Schmidt und vermisst die gefühlte und die politische Landschaft der sechziger Jahre zwischen München, Bargfeld und Anklam,
in: Literaturbeilage der Süddeutschen Zeitung v. 15.03.

 
       
   

Ulrich Beck - Risikogesellschaft

ZIELCKE, Andreas (2011): Allen großen Krisen ist gemein, dass sie unvorstellbar sind.
Der absolut größte anzunehmende Unfall, die Gefahr und die Verantwortungslosigkeit: Ein Gespräch mit Ulrich Beck, dem Theoretiker der "Risikogesellschaft",
in: Süddeutsche Zeitung v. 14.03.

 
       
   

HAIST, Lorraine & Joachim BESSING (2011): Es bleibt eben kompliziert: Sexratgeber im Wandel der Zeit.
Eigentlich ist es doch klar: Wer sich liebt, der will das auch körperlich genießen. Doch tauchen dann Probleme auf. Und Wissenslücken. Untersuchung der ewig jungen Liebesratgeberkultur,
in: Welt am Sonntag v. 13.03.

 
       
   

FISCHER, Andreas (2011): Das Rätsel des  langen Lebens.
Im Vergleich zu vielen Tieren werden Menschen uralt. Trotzdem altern wir viel schneller. Forscher wollen das Altern nun bremsen,
in: Welt am Sonntag v. 13.03.

THOMAE, Jackie & Heike BLÜMNER (2011): Früher war alles besser. Zumindest sieht es danach aus.
Eine Spezialausgabe zum Thema "Schöner Altern", mit dem sich die Autorinnen in ihrem neuen Buch befassen. Stellvertretend für die Generation 40 plus,
in: Welt am Sonntag v. 13.03.

 
       
   

Hannelore Schlaffer - Die intellektuelle Ehe

DELIUS, Mara (2011): Wer mit wem schlief.
Leidenschaft in Gedanken: Hannelore Schlaffer spürt den Liebesbeziehungen der Intellektuellen nach - und entdeckt ein Rätsel der Moderne,
in: Welt am Sonntag v. 13.03.

 
       
   

Peter Handke - Der Große Fall

ROSENFELDER, Andreas (2011): Walking für ganz weit Fortgeschrittene.
Jahrzehntelang war Peter Handke ein Verfechter der Stadtflucht. Mit seinem neuen Roman "Der Große Fall erobert er die City zurück,
in: Welt am Sonntag v. 13.03.

 
       
   

HAERDLE, Benjamin (2011): Nicht ohne meinen Partner.
Bei vielen Akademiker-Paaren verzichtet weder die Frau noch der Mann auf eine Karriere. Deshalb helfen Personaler den Partnern neuer Mitarbeiter bei der Jobsuche,
in: Tagesspiegel v. 13.03.

 
       
   

SCHIRRMACHER, Frank (2011): Eine Stimme fehlt.
Plädoyer für eine Literatur, die sich wieder einmischt,
in: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung v. 13.03.

 
       
   

Hannelore Schlaffer - Die intellektuelle Ehe

MARGOLINA, Sonja (2011): Leidensweg der Glücksucher.
Hannelore Schlaffers brillante Studie über die Beziehung von Mann und Frau,
in: Welt v. 12.03.

 
       
   

Die Reproduktionsmedizin und die Fruchtbarkeitskrise - Eine Bibliografie der Debatte um Geburtenrückgang und ungewollte Kinderlosigkeit

HAARHOFF, Heike (2011): Der Arzt, der den Streit implantierte.
Fortpflanzung: Matthias Bloechle macht Gentests an künstlich gezeugten Embryonen - als erster Arzt in Deutschland. Nächsten Donnerstag debattiert der Bundestag darüber, ob das künftig verboten wird,
in: TAZ v. 12.03.

 
       
   

Jochen Schimmang - Das Beste, was wir hatten

SCHIMMANG, Jochen (2011): Gutermuth und Rothermund.
Erzählung: Über einen Künstler, der verschwindet, und einen Beobachter, der das Verschwinden liebt,
in: TAZ v. 12.03.

 
       
   

Michel Houellebecq - Karte und Gebiet

ZIELCKE, Andreas (2011): Dignitas oder die Würde der juristischen Person.
Im neuen Roman von Michel Houellebecq spielt ein Schweizer Sterbehilfeverein namens "Dignitas" eine Rolle. Sein realer Namesvetter hat eine einstweilige Verfügung gegen das Werk beantragt,
in: Süddeutsche Zeitung v. 12.03.

KEGEL, Sandra (2011): Parforceritt einer alten Schildkröte.
Michel Houellebecq ist weise geworden: Sein großer Künstlerroman "Karte und Gebiet" vermisst die Welt unseres Jahrhunderts und findet den letzten Frieden in der Provinz,
in: Frankfurter Allgemeine Zeitung v. 12.03.

 
       
   

Knochenarbeit - Die netten Jahre sind vorbei (Teil 2). Die Generation Golf in der Jobkrise revisited

SCHEDIWY, Dagmar (2011): "Werdet hysterisch".
Psychologie: Schon die Angst, den Arbeitsplatz zu verlieren, macht krank. Zunehmend müssen sich Psychologen und Psychotherapeuten mit Langzeitarbeitslosen, Minijobbern und Scheinselbstständigen beschäftigen,
in: TAZ v. 11.03.

 
       
   

Die Hartz IV-Reformen in der Debatte

VÖLPEL, Eva (2011): Lieber Klassenfahrt als Pille.
Familienplanung: Seit es Hartz IV gibt, verhüten bedürftige Frauen seltener, weil ihnen das Geld dazu fehlt. Familienberatungsstellen schlagen Alarm: Die Zahl ungewollter Schwangerschaften nimmt zu. Teuer ist das vor allem für die Bundesländer,
in: TAZ v. 11.03.

 
       
   

FELLMANN, Max (2011): Stadt im Rausch.
Maisonettewohnung in zentraler Lage, ca. 700 qm, 360-Grad-Aussicht, Dachterrasse in 51 Meter Höhe. Kaufpreis VB 15 bis 20 Millionen Euro. Was zum Teufel ist eigentlich in München los? Unterwegs durch eine Stadt im Immobilienrausch,
in: SZ-Magazin Nr.10 v. 11.03.

 
       
   

Birgit Vanderbeke  - Das lässt sich ändern

SCHMITZ-KUNKEL, Brigitte (2005): Wer sich nicht wehrt, lebt verkehrt.
In ihrem ebenso köstlichen wie lakonischen Roman schickt Birgit Vanderbeke eine Tochter aus gutbürgerlichem Haus zu einem maulfaulen Adam aufs Land. Anders sehen natürlich die Eltern der nervenstarken Ich-Erzählerin,
in: Frankfurter Rundschau v. 11.03.

 
       
   

Sven Regener  - Meine Jahre mit Hamburg-Heiner

SCHOLL, Joachim (2011): "Ich hab nicht versucht, das wirklich darzustellen, was da abging".
"Herr Lehmann" legt seinen Blog als Buch vor. Gespräch mit Sven Regener,
in: DeutschlandRadio v. 10.03.

 
       
   

Amy Chua - Die Mutter des Erfolgs

PIEPGRAS, Ilka (2011): In der Höhle der Tigerin.
Amy Chua hat ihre Kinder rigide erzogen – und darüber ein provokantes Buch geschrieben. Wie hart ist die Frau, die sich "Tiger Mom" nennt, wirklich? Ein Hausbesuch,
in: ZEITmagazin Nr.11 v. 10.03.

 
       
   

Die Reproduktionsmedizin und die Fruchtbarkeitskrise - Eine Bibliografie der Debatte um Geburtenrückgang und ungewollte Kinderlosigkeit

HAARHOFF, Heike (2011): Gentests an Embryonen entzweien Ethikrat.
Präimplantationsdiagnostik: Das oberste deutsche Ethik-Gremium gibt dem Bundestag keine Empfehlung,
in: TAZ v. 09.03.

MÜLLER-LISSNER, Adelheid (2011): Gespaltene Moral.
Der Meinungsstreit um die Präimplantationsdiagnostik (PID) geht weiter. Der Deutsche Ethikrat kann sich nicht auf eine gemeinsame Meinung zu Gentests an Embryonen einigen,
in: Tagesspiegel v. 09.03.

 
       
   

Hannelore Schlaffer - Die intellektuelle Ehe

STREITLER, Nicole (2011): Gefährtenehe, Amour fou oder serielle Monogamie?
Kulturgeschichte: Hannelore Schlaffer versucht sich an einer Geschichte und Theorie der intellektuellen Ehe,
in: Falter Nr.10 v. 09.03.

 
       
   

Michel Houellebecq - Karte und Gebiet

RENÖCKL, Georg (2011): Landidylle und Hardcore-Gastronomie.
Mit seiner Satire "Karte und Gebiet" bedient Michel Houellebecq Freund wie Feind aufs Feinste,
in: Falter Nr.10 v. 09.03.

 
       
   

Sven Regener  - Meine Jahre mit Hamburg-Heiner

FASTHUBER, Sebastian (2011): Kulturkritik im Schweinehälftenkostüm.
Humor: Viel Spaß für wenig Geld: neue Bücher von Regener, Grisse- und Stermann und Heinz Strunk,
in: Falter Nr.10 v. 09.03.

 
       
   

Single-Shows in der Debatte

PRIESCHNIG, Doris (2011): "Dieses Du und Du im Alltag".
Der ORF legt ab 15. März in "Single mit Kind sucht" eine neue Doku-Soap nach - Programmentwicklerin Stefanie Groiss spricht über Wir-Gefühle, getäuschte Zuschauer und Vorführeffekte,
in: Der Standard v. 08.03.

 
       
 

[ zum Seitenanfang ]

Zu den News vom 01. - 07. März 2011

   
  • Rezensionen zum Single-Dasein finden sie hier

 
 
   

Bitte beachten Sie:
single-generation.de ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten

 
 
  [ Glossar ] [ Übersicht der Themen des Monats ] [ Homepage ]
 
   
© 2000-2017
Bernd Kittlaus
webmaster@single-generation.de Stand: 14. April 2017 Counter Zugriffe seit
dem 03.Juni 2002