[ News-Hauptseite ] [ Glossar ] [ Übersicht der Themen des Monats ] [ Homepage ]

   

Medienrundschau:

News zum Single-Dasein

 
   
News 01.-07. Oktober 2009
News 23.-30. September 2009
News 10.-22. September 2009
News 03.-09. September 2009
News 01.-02. September 2009
News 23.-31. August 2009
News 16.-22. August 2009
News 08.-15. August 2009
News 02.-07. August 2009
News 01. August 2009
News 26.-31. Juli 2009
News 17.-25. Juli 2009
News 06.-16. Juli 2009
News 01.-05. Juli 2009
News 16.-30. Juni 2009
News 06.-15. Juni 2009
News 01.-05. Juni 2009
News 17.-31. Mai 2009
News 08.-16. Mai 2009
News 01.-07. Mai 2009
News 19.-30. April 2009
News 12.-18. April 2009
News 05.-11. April 2009
News 01.-04. April 2009
News 19.-31. März 2009
News 12.-18. März 2009
News 01.-11. März 2009
News 21.-28. Februar 2009
News 15.-20. Februar 2009
News 07.-14. Februar 2009
News 01.-06. Februar 2009
News 17.-31.Januar 2009
News 10.-16.Januar 2009
News 01.-09.Januar 2009
News 20.-31.Dezember 2008
News 07.-19.Dezember 2008
News 01.-06.Dezember 2008
News 21.-30.November 2008
News 08.-20.November 2008
News 01.-07.November 2008
News 20.-31. Oktober 2008
News 11.-19. Oktober 2008
News 04.-10. Oktober 2008
News 01.-03. Oktober 2008
 
 
   
Medienberichte über single-generation.de
 
 
 
   

News vom 08. - 13. Oktober 2009

 
 
     
 
   

Zitat des Monats:

Die Sicherung der Lebensqualität und medizinischen Versorgung im Alter als Herausforderung dieses Jahrhunderts

"Mit der demographischen Alterung kommen verschiedene Probleme auf die Gesellschaft zu, etwa (...) eine höhere finanzielle Belastung aufgrund von Pflegeaufkommen und medizinischer Versorgung. Eine zentrale Frage, die man sich stellen könnte, ist: Wie viele (Alters-)Jahre sind für uns noch machbar? Vor allem wird man sich die Frage stellen, wenn das Verhältnis von Erwerbstätigen zu Nicht-(mehr)-Erwerbstätigen ständig abnimmt und man gleichzeitig das Problem von Alterserkrankungen, vor allem der Demenz, nicht in den Griff bekommt. Patienten mit schweren Demenzerkrankungen stellen eine enorme Belastung für die Gesellschaft dar, sei es aus finanzieller Hinsicht oder aus psychologischer und körperlicher Hinsicht. Das alles kann zu einer Explosion der Kosten für Pflege und Gesundheit führen.
          
 Die Sicherung der Lebensqualität und medizinischen Versorgung im Alter wird daher eine Herausforderung in diesem Jahrhundert, nicht nur in der westlichen Welt. Entscheidend ist jedoch nicht nur der Anstieg der Lebenserwartung, sondern vor allem der Anstieg der behinderungsfreien Lebensjahre. Hier trägt die Medizin - und vor allem die vorbeugende Medizin - eine besondere Verantwortung." (aus: Cem Ekmekcioglu "50 einfache Dinge, die Sie über das Altern wissen sollten"  2009, S.47)

 
 
       
   
"Ob (...) »Du stirbst nicht« die Sprachmacht von »Atemschaukel« besitzt, sei dahingestellt, ein ordentliches Buch ist es allemal. Und bedenkt man die Konjunktur, die Krebsbücher und andere Krankenberichte im Moment haben, dann ist der Preis für Schmidt nur folgerichtig. Denn »Du stirbst nicht« ist das Beste aus diesem Genre, das literarischste sowieso. Vielleicht wird sogar ein Bestseller draus", meint BARTELS.

BÜRGER, Britta (2009): Im Zustand der Sprachlosigkeit.
Deutsche-Buchpreis-Trägerin Kathrin Schmidt zu ihrem prämierten Buch "Du stirbst nicht",
in: DeutschlandRadio v. 13.10.

 
       
   
DICHTER DRAN-LITERATURMAGAZIN
 
       
   

DIEDERICHSEN, Diedrich (2009): Das fehlende Sammlerstück.
Kolumne Später mehr: Codename kulturelle Hegemonie,
in: TAZ v. 13.10.

 
       
   
  • SÜDDEUTSCHE ZEITUNG-Tagesthema: Akademiker und die Arbeitslosigkeit

    • MÜHLAUER, Alexander (2009): Durchstarten auf der Durststrecke.
      Derzeit ist die Lage für gut Ausgebildete unangenehm, doch in manchen Berufen werden bald schon wieder Fachkräfte fehlen,
      in: Süddeutsche Zeitung v. 13.10.

    • BIGALKE, Silke (2009): Auf den Schneeball vertrauen.
      Warum Arbeitsagenturen Hochqualifizierten kaum, Netzwerke aber sehr viel helfen können,
      in: Süddeutsche Zeitung v. 13.10.

    • SCHULTZ, Tanjev (2009): Brot und Spiele.
      Was man nicht studieren sollte,
      in: Süddeutsche Zeitung v. 13.10.

 
       
   
  • Peter Henning - Die Ängstlichen

    • MÜLLER, Burkhard (2009): Behandelt man so einen Flussbarsch?
      Stilistisch überanstrengt, aber hartnäckig in dem, was er will: Peter Hennings Hanauer Familienroman "Die Ängstlichen" kommt ohne den typischen Ring der Sympathieträger aus und behandelt seine Figuren doch mit bedingungsloser Liebe,
      in: Literaturbeilage Süddeutsche Zeitung v. 13.10.

    • POROMBKA, Wiebke (2009): Elektrisches Feld.
      Peter Henning erzählt in dem Roman "Die Ängstlichen" mit grausamer Präzision eine Geschichte über die Ambivalenz von Familien: über das Leiden einerseits und den Wunsch nach Aufgehobensein andererseits,
      in: Tagesspiegel v. 13.10.

 
       
     
       
   
  • Die Kommunardenkultur in der Debatte

GESSLER, Philipp (2009): Die Übriggebliebenen.
Trauer: Er war einer der Gründer der Kommune 1, die mit gezielten Provokationen den deutschen Alltag veränderte. Kürzlich ist Volker Gebbert gestorben, und bei seiner Beisetzung leiden die alt gewordenen 68er-Promis,
in: TAZ v. 12.10.

 
       
   

MÜLLER-LISSNER, Adelheid (2009): Kurven des Glücks.
Die Lebenszufriedenheit der Geschlechter verändert sich mit der Zeit – Forscher erklären, warum,
in: Tagesspiegel v. 12.10.

 
       
   
  • Jochen Schimmang - Das Beste, was wir hatten

    • SCHAEFER, Thomas (2009): Wellen von Rührung.
      Passend zum 60. Jahrestag der Gründung dieser nunmehr seit 20 Jahren vereinigten Republik zeichnet Jochen Schimmang in seinem vielschichtigen, handlungs- und detailsatten, sehr kunstvoll komponierten Zeitgeschichts- und Entwicklungsroman ein umfassendes, Abschied nehmendes Bild der alten BRD,
      in: Titel-Magazin v. 12.10.

 
       
   
  • Brian Thacker - Couch Surfing

    • JAISER, Ingeborg (2009): Sleeping around the world.
      Fremde Stätten und Betten: beim Couchsurfen übernachtet man kostenlos bei (frei)willigen Gastgebern auf der ganzen Welt. Wie anregend und inspirierend dies sein kann, hat Ingeborg Jaiser in einer Neuerscheinung von Brian Thacker entdeckt,
      in: Titel-Magazin v. 12.10.

 
       
   
  • Die Sexualkultur in der Debatte

KALOFF, Susanne (2009): Haben sie denn kein Zuhause?
Der öffentliche Austausch von Zärtlichkeiten hat für unfreiwillige Zuschauer etwas Peinliches - besonders ab einem gewissen Alter,
in: Welt am Sonntag v. 11.10.

 
       
     
       
   
  • Die Internetkultur in der Debatte

HAAK, Karen (2009): Das Ende der Einsamkeit.
Senioren entdecken Facebook und andere soziale Netzwerke im Internet. Am liebsten aber bleiben die "Silversurfer" im World Wide Web unter sich,
in: Welt am Sonntag v. 11.10.

 
       
   
  • Wenn Eltern Pflege brauchen

    • MÜNCHHAUSEN, Anna von (2009): Wenn die Prüfer zweimal klingeln.
      Seit drei Monaten werden Pflegeheime benotet. Das Ziel: bessere Qualität, mehr Transparenz. Doch der "Pflege-TÜV" zeigt ein geschöntes Bild,
      in: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung v. 11.10.

 
       
   
  • Rainer Merkel - Lichtjahre entfernt

    • WEIDERMANN, Volker (2009): Buchpreise? Hier gibt es ja nicht mal Buchläden.
      Über diesen Kandidaten für den Deutschen Buchpreis wird am wenigsten berichtet: Rainer Merkel arbeitet in einer psychiatrischen Klinik in Liberia,
      in: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung v. 11.10.

 
       
   
  • Nick Hornby - Juliet, Naked

    • REENTS, Edo (2009): Was geschah damals auf der Toilette?
      Nick Hornby, Meister der charmanten Rocksentimentalität, sollte darüber nachdenken, ob er für sein Lebensthema nicht zu alt ist. Sein neuer Roman "Juliet, Naked" wirkt kindisch,
      in: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung v. 11.10.

    • PETERS, Harald (2009): Von toten Haien, untoten Rockstars und besessenen Fans,
      in: Welt am Sonntag v. 11.10.

 
       
     
       
     
       
     
       
   

Steinberger, Petra (2009): Ganz schön traurig.
In 40 Jahren haben sich die Frauen im Westen eine immer bessere Position erkämpft. Trotzdem werden sie immer unglücklicher,
in: Süddeutsche Zeitung v. 10.10.

 
       
   
  • Familienpolitik in der Debatte

    • BERTH, Felix (2009): Der Brausekopf der Kanzlerin.
      Warum die Erhöhung des Kindergeldes den Kindern nichts nutzen und den Schulen schaden wird,
      in: Süddeutsche Zeitung v. 10.10.

    • LÖWENSTEIN, Stephan (2009): Freibetrag, Kindergeld, Gutscheine.
      Familienpolitische Wünsche für zehn Milliarden Euro,
      in: Frankfurter Allgemeine Zeitung v. 10.10.

 
       
   
  • Wenn Eltern Pflege brauchen

    • HUMMEL, Katrin (2009): Da war sie schon gefesselt.
      Alte und kranke Menschen werden öfter als nötig in der geschlossenen Psychiatrie untergebracht. Die Gerichte ebnen den Kliniken den Weg dazu. Ein Fallbeispiel,
      in: Frankfurter Allgemeine Zeitung v. 10.10.

 
       
   
  • Gender in der Debatte

SAUER, Birgit (2009): Der bemannte Staat.
Der Staat ist repressiv und patriarchal. Doch der Glaube an ein "feministisches Jenseits" des Staats ist auch eine Illusion. Über die Paradoxien feministischer Staatskritik,
in: TAZ v. 10.10.

 
       
   
  • Die Entwicklung der Mittelschicht in der Debatte

DRIBBUSCH, Barbara (2009): Jenseits der Hamsterräder.
Aufbruch: Der SPD-Absturz zeigt: Die Mittelschicht braucht neue Solidaritätsmodelle, die linke Elemente mit bürgerlichen Werten verknüpfen,
in: TAZ v. 10.10.

 
       
   

HOLST, Evelyn (2009): "Aber hier scheint die Sonne".
Hamburg erweist sich immer wieder als geografischer Glücksfall, reich an spannenden Kontrasten: hanseatisch und hedonistisch - von Blankenese bis Billstedt, von Wilhelmsburg bis Wellingsbüttel. Eine Metropole, die nicht nur bei Sonnenschein alle und alles in den Schatten stellt. Ein Essay von Evelyn Holst über ihre Heimatstadt, mit der sie eine glückliche Ehe führt,
in: Magazin des Hamburger Abendblatt v. 10.10.

 
       
   
  • Der Frauen- und Männerroman in der Debatte

SEEGERS, Armgard (2009): Über Lügen und Liebe.
Ihre Bücher sind Bestseller, und ihr Jogging-Puls liegt bei 85. Aber Ildikó von Kürthy hat viel mehr zu erzählen: ein Gespräch über die vielen Geheimnisse zwischen den beiden Geschlechtern,
in: Magazin des Hamburger Abendblatt v. 10.10.

 
       
   
  • Wenn Eltern Pflege brauchen

    • FRANK, Charlotte (2009): "Groteske" Ergebnisse beim Pflege-TÜV.
      Fast 70 Prozent der Altersheime erhalten beste Noten - Kritiker sehen dagegen schwerwiegende Mängel,
      in: Süddeutsche Zeitung v. 09.10.

 
       
   

ALBERTI, Sarah (2009): Wir sind nicht die Assis der Ossis!
Renten: Annelies Staack lebt von 575 Euro Rente. Vielen Frauen, die in der DDR geschieden wurden, geht es ähnlich,
in: TAZ v. 08.10.

 
       
   
  • Simon Verhoeven - Männerherzen

    • GANSERA, Rainer (2009): Lachnummern mit Paarungsdrang.
      Mit Simon Verhoevens "Männerherzen" kommt endlich mal wieder eine gute deutsche Komödie in die Kinos,
      in: Süddeutsche Zeitung v. 08.10.

    • PREISSLER, Brigitte (2009): Echte Kerle.
      So tickt angeblich das starke Geschlecht: "Männerherzen",
      in: Welt v. 08.10.

 
       
   
  • David Wagner - Vier Äpfel

    • BÖTTIGER, Helmut (2009): Küsse haben die Farbe von Himbeeren.
      David Wagners Roman "Vier Äpfel" hat nur einen Schauplatz, der aber hat es in sich: denn es ist der Supermarkt,
      in: Süddeutsche Zeitung v. 08.10.

 
       
   
ZEIT-MAGAZIN-Thema: Und wer zahlt das alles?
 
       
   
  • Die Internetkultur in der Debatte

SCHMIDBAUER, Wolfgang (2009): Darf er sich im Internet als Single ausgeben?
Liebeskolumne,
in: ZEIT-Magazin Nr.42 v. 08.10.

 
       
     
       
   

Der Sachbuchmarkt in der Debatte

UCHATIUS, Wolfgang (2009): Dick, doof und arm.
Wie macht man einen Bestseller? Der junge Soziologe Friedrich Schorb versucht es mit einem Buch über Fettleibige. Er feilscht mit Verlagen um Honorare, verbringt Monate am Schreibtisch, beugt sich den Gesetzen der Buchindustrie – und lernt, dass nichts wichtiger ist als ein provokanter Titel,
in: Die ZEIT Nr.42 v. 08.10.

 
       
   
  • Die neue Klassengesellschaft in der Debatte

MANGOLD, Ijoma (2009): Wie klug ist die FDP?
Wieso fällt es so schwer, ein Gefühl für Schwarz-Gelb zu entwickeln? Warum reden wir nur über Hartz IV? Ein Gespräch mit Heinz Bude,
in: Die ZEIT Nr.42 v. 08.10.

NIEJAHR, Elisabeth (2009): Wer wird geschützt?
Der Pauschalverdacht: Die FDP hat mir dem Sozialstaat nichts im Sinn. Die Realität sieht etwas anders aus,
in: Die ZEIT Nr.42 v. 08.10.

 
       
   
STERN-Titelgeschichte: Wenn die Kinder aus dem Haus sind...
Wie Eltern ihr Leben neu organisieren
  • POELCHAU, Nina (2009): Mach's gut.
    Wenn die Kinder ausziehen, stehen die Eltern vor der Sinnfrage: Wer bin ich? Was noch, außer Mutter, außer Vater? Es lohnt sich, das herauszufinden - und Söhne wie Töchter mit gutem Gewissen gehen zu lassen. Selbst wenn es weh tut,
    in: Stern Nr.42 v. 08.10.

 
       
     
       
   
  • Lara Fritzsche - Das Leben ist kein Ponyhof

    • HOLLSTEIN, Miriam & Alexander KOHNEN (2009): Das Leben ist kein Ponyhof.
      Lara Fritzsche hat ein Jahr lang Abiturienten begleitet - Ein Gespräch über Zuversicht und Verunsicherung der "Generation Casting",
      in: Welt v. 08.10.

 
       
   
  • Der Zeitgeist in der Debatte

GILLIES, Judith-Maria (2009): Generation null.
Zwischen Alkopops und Zahn-Bleaching: Das erste Jahrzehnt des neuen Jahrtausends ist noch nicht zu Ende, schon zieht eine Autorin Bilanz. Geschwindigkeit bedeutet eben alles,
in: Rheinischer Merkur Nr.41 v. 08.10.

 
   

[ zum Seitenanfang ]

Zu den News vom 01. - 07. Oktober 2009

 
 
   
  • Rezensionen zum Single-Dasein finden sie hier

 
 
   

Bitte beachten Sie:
single-generation.de ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten

 
 
  [ Glossar ] [ Übersicht der Themen des Monats ] [ Homepage ]
 
   
© 2000-2017
Bernd Kittlaus
webmaster@single-generation.de Stand: 17. April 2017 Counter Zugriffe seit
dem 03.Juni 2002