[ News-Hauptseite ] [ Glossar ] [ Übersicht der Themen des Monats ] [ Homepage ]

 
   

Medienrundschau:

News zum Single-Dasein

 
   
News 01.-07. September 2008
News 24.-31. August 2008
News 15.-23. August 2008
News 10.-14. August 2008
News 01.-09. August 2008
News 23.-31. Juli 2008
News 17.-22. Juli 2008
News 10.-16. Juli 2008
News 01.-09. Juli 2008
News 23.-30. Juni 2008

News 12.-22. Juni 2008
News 01.-11. Juni 2008
News 21.-31. Mai 2008
News 07.-20. Mai 2008
News 01.-06. Mai 2008
News 23.-30. April 2008
News 10.-22. April 2008
News 01.-09. April 2008
News 27.-31. März 2008

News 16.-26. März 2008
News 01.-15. März 2008
News 07.-29. Februar 2008
News 01.-06. Februar 2008
News 20.-31.Januar 2008
News 15.-19.Januar 2008
News 01.-14.Januar 2008
News 21.-31.Dezember 2007
News 16.-20.Dezember 2007
News 07.-15.Dezember 2007
News 01.-06.Dezember 2007
News 24.-30.November 2007
News 16.-23.November 2007
News 07.-15.November 2007
News 01.-06.November 2007
News 28.-31. Oktober 2007
News 15.-27. Oktober 2007
News 10.-14. Oktober 2007
News 05.-09. Oktober 2007
News 01.-04. Oktober 2007
News 21.-30. September 2007
News 15.-20. September 2007
News 09.-14. September 2007
News 01.-08. September 2007
News 26.-31. August 2007
News 17.-25. August 2007
News 10.-16. August 2007
News 06.-09. August 2007
News 01.-05. August 2007
News 28.-31. Juli 2007
News 21.-27. Juli 2007
News 14.-20. Juli 2007
News 05.-13. Juli 2007
News 01.-04. Juli 2007
News 27.-30. Juni 2007

News 20.-26. Juni 2007
News 11.-19. Juni 2007
News 01.-10. Juni 2007
 
       
   
Medienberichte über single-generation.de
 
       
       
   

News vom 08. - 18. September 2008

 
       
     
       
   

Zitat des Monats:

Vermeintliche Hindernisse bei der Partnersuche

"Schüchternheit: Viele Menschen, Männer meist mehr als Frauen, empfinden Schüchternheit als gewichtiges Manko. Dabei werden schüchterne Menschen sehr wohl geschätzt. Sie werben nicht aufdringlich um Partner, geben Anderen Gelegenheit, sich und ihre Interessen einzubringen und sind häufig gute Zuhörer. Wenn das keine Stärken sind!

Kinder: Alleinerziehende Mütter und Väter geben sich oftmals schlechte Chancen bei der Partnersuche - zu Unrecht. Genügend Frauen und Männer wünschen sich Partner, die Kinder haben, häufig, weil sie selbst Mutter beziehungsweise Vater sind, andere vielleicht, weil sie keine Kinder bekommen können. Außerdem hat längst nicht jeder, der keine Kinder in die Welt setzen will, etwas gegen einen Partner oder eine Partnerin mit Kindern einzuwenden."
(aus: Christian Thiel "Suche einen für immer und ewig", 2008, S.50f.)

 
       
       
     
       
   

STIEKELE, Annette (2008): Wenn einer eine Abfahrt tut...
Wer in der Schneesaison auf die Piste geht, könnte dabei auf die Liebe stoßen. Während der neuen Single-Reisen für den Winter muss niemand lange allein bleiben,
in: Hamburger Abendblatt v. 18.09.

 
       
     
       
   

RAPP, Tobias (2008): Auch das noch - die Avantgarde verlässt Berlin.
Die Tage Berlins als europäische Hipness-Hauptstadt sind gezählt. DJ Fetisch ist weg und dem "FAS"-Feuilleton geht's auch nicht so gut,
in: TAZ v. 18.09.

 
       
   
  • Das Kindeswohl in der Debatte

MAYER, Susanne (2008): Gefährdete Existenzen.
Erst 1989 erhielten Kinder weltweit ein verbrieftes Recht auf Leben. Seither schützt sie eine UN-Konvention. Schon im 15. Jahrhundert baute Florenz ein Findelhaus, um Neugeborene zu retten. In ihm kämpft heute die Unicef weiter für die Rechte des Kindes,
in: Die ZEIT Nr.39 v. 18.09.

 
       
   
  • Die Krise des Finanzkapitalismus in der Debatte

SCHIRRMACHER, Frank (2008): Das Zeitalter des Unglücks.
Mehr als eine Finanzkrise,
in: Frankfurter Allgemeine Zeitung v. 18.09.

 
       
   
  • Die Historiker-Elite und die Geschichtswissenschaft in der Debatte

GUT, Philipp & Peer TEUWSEN (2008): "Ich hab knüppeln gelernt".
Der grosse Historiker Hans-Ulrich Wehler ist mit dem fünften Band seiner «Deutschen Gesellschaftsgeschichte» in die Kritik geraten. Die DDR sieht er als Fussnote der Geschichte, die Wirkung der 68er hält er für überschätzt,
in: Weltwoche Nr.38 v. 18.09.

 
       
     
       
   

ZHONG, Chen-Bo & Geoffrey J. LEONARDELLI (2008): Cold and Lonely.
Research Report: Does Social Exclusion Literally Feel Cold?
in:
psychological Science, Nr.9 September

Zwei Forscher der Universität von Toronto haben den Zusammenhang von Kälte-/Wärme-Empfinden und sozialer Integration erforscht. Die Ergebnisse des Reports sind in der Zeitschrift Psychological Science zu lesen. Der Artikel ist als PDF-Datei verfügbar.
 
       
   
  • Judith Alwin - Ins Netz gegangen

    • NARDELLI, Michael (2008): Paarungswillige Männer im Netz.
      Die Journalistin Judith Alwin war drei Jahre lang auf Partnersuche im Netz. In einem Buch schildert sie nun, was sie dabei mit den Männern erlebt hat. Ein Interview über Schwindeleien, Schmeichlereien, Krankmeldungen - und warum am Ende oft trotzdem alles gut wird,
      in: Südkurier v. 17.09.

 
       
   
  • BZ-Single-Serie

    • BZ (2008): Warum sind diese Lippen seit 12 Monaten ungeküsst?
      Gehören Sie auch zu den 760000 Berlinern, die Single sind? In der Alltagshektik ist es oft schwierig, den "richtigen" Lebenspartner zu finden. Die neue B.Z.-Serie "Bin Berliner, suche Liebe" hilft den einsamen Herzen – unkompliziert und kostenlos,
      in: BZ v. 17.09.

 
       
     
       
   
  • Uwe Tellkamp - Der Turm

    • HILLGRUBER, Katrin (2008): Zeit der Bürger.
      Uwe Tellkamps Epochenroman "Der Turm" über die letzten Jahre der DDR,
      in: Tagesspiegel v. 17.09.

 
       
   
  • Die Konsumkultur in der Debatte

ULLRICH, Wolfgang (2008): Marken und Heimatgefühle.
Die Bezugspunkte des Lebens werden heute über Markennamen geschaffen. Selbst in der DDR vermittelte so Konsum Heimat,
in: TAZ v. 16.09.

"Florian Illies oder Benjamin von Stuckrad-Barre sind nicht nur Nachfolger von Fritz Reuter oder Ludwig Ganghofer, sondern sie treten zugleich an die Stelle von Philosophen, denen es über Jahrhunderte hinweg als selbstverständliche, gar noble Aufgabe erschien, über Wesen und Unterschiede einzelner Volksstämme und Nationen nachzudenken. Waren Kant, Fichte und Nietzsche einst darum bemüht, völkerpsychologische Nuancen - den Begriff des Deutschen, Französischen oder Italienischen - herauszuarbeiten, erörtert man inzwischen lieber, inwiefern sich Menschen aufgrund des Konsums verschiedener Auto- oder Mineralwassermarken unterscheiden. Diese Differenzen sind es, die heutzutage zählen", meint Wolfgang ULLRICH.
 
       
   
beziehungsweise - Informationsdienst des ÖIF
 
       
     
       
     
       
   
  • Start der BZ-Single-Serie

    • JAWORSKI, Lukas & Anne Pauly (2008): Lacht hier Ihr neues Glück?
      760 000 Hauptstadt-Singles sehnen sich nach der ganz großen Liebe. Ein B.Z.-Report über Berlins einsame Herzen,
      in: BZ v. 14.09.

"In Berlin gibt es 950000 Single-Haushalte. Nach einer Studie suchen 80 Prozent von ihnen einen Partner. Damit warten 760 000 Hauptstädter noch immer auf die große Liebe - jeder vierte Berliner ist also noch zu haben",

behaupten JAWORSKI & PAULY. Das sind immerhin weit weniger als üblicherweise behauptet wird, wenn von 50 % Singles in Berlin gesprochen wurde. Neben diesen alleinwohnenden Partnersuchenden, wie sie hier von JAWORSKI & PAULY definiert sind, gibt es jedoch partnersuchende Alleinerziehende und partnersuchende Nesthocker. Werden diese tatsächlich ausgeklammert oder ist die Herleitung der Zahlen nur undurchsichtig? Alle Zahlen sollten mit Vorsicht betrachtet werden. Es wird lapidar von einer Studie gesprochen. Zitiert wird nur die Psychologin Wiebke NEBERICH von der HU in Berlin. Die Website Singlebörsen-Vergleich gibt für Berlin etwas weniger Partnersuchende an. Von 745.000 Partnersuchenden sollen allein im Internet ca. 536.000 auf der Suche sein.  

 
       
   
  • Der Frauen- und Männerroman in der Debatte

FINK, Günter (2008): "Mein Buch soll wie eine gute Freundin sein.
Anfang des Jahres wurde Ildikó von Kürthy 40. Für die Hamburger Bestsellerautorin kein Grund, in Depressionen zu verfallen. Schließlich hat sie vieles, was man sich als Frau in diesem Alter wünscht: einen Mann, ein Kind und Erfolg im Beruf. Für Frauen, die das nicht haben, schreibt sie Bücher: In Kürze erscheint ihr neuer Roman "Schwerelos",
in: Welt am Sonntag v. 14.09.

 
       
   
IMHASLY berichtet über eine Schweizer Firma, die einen neuen Test für die Partnervermittlung entwickelt:

"Das Ziel ist, einen Test auf den Markt zu bringen, mit dem ein Single zu Hause seinen Geruch bequem erfassen und in Form eines Zahlencodes mit potenziellen Partnern über eine Internet-Partneragentur austauschen kann"

 
       
   
  • Die Sexualkultur in der Debatte

KAHLWEIT, Cathrin (2008): Wenn man Liebe nicht lernt.
Porno-Filme statt Aufklärungsunterricht: Die Jugend wird in die Welt des Sex katapultiert und nicht mehr behutsam an sie herangeführt,
in: Süddeutsche Zeitung v.13.09.

 
       
   
  • Sven Regener - Der kleine Bruder

    • REENTS, Edo (2008): Lenin mit h - die spinnen doch!
      Kunst ist, wenn einer sagt, dass es Kunst ist - im Zweifelsfall Sven Regener,
      in: Frankfurter Allgemeine Zeitung v.13.09.

 
       
     
       
   
  • Die Sexualkultur in der Debatte

MAIER, Anja (2008): Unten-rum-Fragen an den Sexpapst.
Der Sexualaufklärer Oswalt Kolle hatte dereinst die bundesrepublikanischen Schlafzimmer gründlich durchgelüftet - und zumindest den Männern ein Stück Freiheit geschenkt. Eine Begegnung zum 80. Geburtstag,
in: TAZ v. 13.09.

 
       
   

LUIG, Judith (2008): Eine andere Art Mutter.
Adoption ist ein totgeschwiegenes Thema - nur wenn Prominente ein fremdes Kind aufnehmen, wird darüber berichtet. Wer die Mütter dieser Kinder sind, wird nicht gefragt. Warum eigentlich?
in: TAZ v. 13.09.

RAUCH, Renate (2008): Der Adoptivsohn,
in: Magazin der Berliner Zeitung v. 13.09.

 
       
   

FRIEBE, Holm (2008): Currywurst mit Blattgold,
in: Magazin der Berliner Zeitung v. 13.09.

 
       
     
       
     
       
     
       
   
SZ-MAGAZIN-Thema: Das Männerheft
  • BAUMANN, Marc (2008): Herr Lehmann.
    Echte Männer haben eine harte Schale und einen weichen Kern. Echte Männer reden wenig und trinken gerne Bier. Echte Männer sind eine vom Aussterben bedrohte Art. Zu viele Klischees? Ein Porträt von Sven Regener,
    in: SZ-Magazin Nr.37 v. 12.09.

  • SZ-Magazin (2008): Letzte Hürde: Würde.
    Neun Dinge, die Männer nicht machen würden, wenn es nicht um Sex ginge,
    in: SZ-Magazin Nr.37 v. 12.09.

 
       
   

SERRAO, Marc Felix (2008): Auf uns, Männer!
Der weichgespülte Metrosexuelle hat ausgedient, echte Kerle sind wieder gefragt - behauptet zumindest die Werbung,
in: Süddeutsche Zeitung v. 12.09.

 
       
   
  • Film "La possibilité d'une île"

  • WETZEL, Johannes (2008): Einfach sentimental.
    Bei der Verfilmung seines Romans "Die Möglichkeit einer Insel" will Michel Houellebecq leider alles selber machen,
    in: Welt v. 12.09.

  •  
           
       

    Guillaume Paoli in der Debatte

    SCHIMKE, Robert (2008): Ein Theater mit Hausphilosoph,
    in: TAZ v. 12.09.

     
           
       
    • Die Jugend in der Debatte

    FINGER, Evelyn (2008): "Die Bombe tickt".
    Es gibt auch noch eine andere Jugend. Sie managt keine Hedgefonds und kann sich effizienten Idealismus nicht leisten. Vor ihrer Unangepasstheit sollten wir uns fürchten,
    in: Die ZEIT Nr.38 v. 11.09.

    "Wer heute die mangelnde Aufsässigkeit der Jugend beklagt, ist schon Teil des Problems und müsste seine Klage erst einmal aus dem zähen popkulturellen Verblendungszusammenhang herausarbeiten", meint Evelyn FINGER zu Jens JESSEN.
     
           
       

    ZEIT (2008): "Zerstörung ist kreativ".
    Alle Völker unserer Welt verändern sich stetig. Welche Erkenntnisse schöpfen Ethnologen aus diesem Wandel? Ein Gespräch mit der Forscherin Ute Luig,
    in: Die ZEIT Nr.38 v. 11.09.

     
           
         
           
       

    GITSCHIER, Laura (2008): Elterngeld sorgt für kleinen Babyboom in Hamburg,
    in: Welt v. 11.09.

     
           
       
    • Der Zeitgeist in der Debatte

    FLORIN, Christiane (2008): Schaumschläger unter sich.
    Wir leben in einer Latte-Macchiato-Republik, jammern Denker. Eine Kaffeesatzleserei,
    in: Rheinischer Merkur Nr.37 v. 11.09.

     
           
       

    MISHRA, Robin & Jan KULHLMANN (2008): Generation Rastlos.
    Ehrgeizige Mittzwanziger bis Enddreißiger sind in allen Parteien auf dem Sprung nach oben. Aber stehen sie eigentlich für irgendetwas? Eine Spurensuche in Bayern und Berlin, Tübingen und Brüssel,
    in: Rheinischer Merkur Nr.37 v. 11.09.

     
           
       

    HAHN, Michael (2008): Pyramide und Tannenbaum.
    Die Rottenburger Bevölkerungsstruktur weicht vom Landesdurchschnitt ab,
    in: Schwäbisches Tagblatt v. 10.09.

    Justizvollzuganstalt und ledige Theologen sorgen bei den über 40jährigen Männern für einen außergewöhnlichen Männerüberschuss in Rottenburg.
     
           
         
           
       
    • Die Medienkultur als Problem

    LUCKE, Albrecht von (2008): Der neue Selbstbedienungs-Journalismus,
    in: Frankfurter Hefte/Neue Gesellschaft, September

     
           
       

    BRIGITTE-Dossier: Hauptsache, ein Kind?

    • KÜRTHY, Ildikó von (2008): Hauptsache, ein Kind?
      Bestseller-Autorin Ildikó von Kührty, seit Kurzem selbst Mutter, über eine sehr persönliche Entscheidung, in die sich immer mehr Menschen einmischen, 
      in: Brigitte Nr.20 v. 09.09.

     
           
       
    • Das Single-Dasein in Singapur

    FAZ (2008): Singapur greift für einen Baby-Boom tief in die Kasse.
    Der Staat bietet Steuervergünstigungen und Flirtkurse,
    in: Frankfurter Allgemeine Zeitung v. 09.09.

     
           
       

    FOCUS-Titelgeschichte: Erfolgreich flirten.
    Tipps für Männer und Frauen. Was man auf keinen Fall tun sollte

    • TORNIEPORTH, Dietlind (2008): Wie man sich richtig in Szene setzt.
      Eine launige Zusammenstellung aus den Flirtbestsellern für Männer und Frauen,
      in: Focus Nr.37 v. 08.09.

    • HANNEMANN, Ulf (2008): Hauptsache, "niveauvoll".
      Eines obszön - jetzt en vogue: Die Suche nach der Lust bestimmt zunehmend den Flirt im Web,
      in: Focus Nr.37 v. 08.09.

    • HANNEMANN, Ulf (2008): "Spaß am Verruchten".
      Über 70 Rendezvous ging Sandra Bittner mit Männern aus dem Internet ein - die große Liebe fand sie ausgerechnet in einem erotischen Dating-Portal,
      in: Focus Nr.37 v. 08.09.

    • REMKE, Susann (2008): "Männer verlieben sich öfter".
      Forscherin Helen Fisher über Fehlinterpretationen beim Flirten und den Mythos vom zwanglosen Sex,
      in: Focus Nr.37 v. 08.09.

     
           
       
    • Nachbarschaft in der Debatte

    KALTENBRUNNER, Robert (2008): Im Unwägbaren,
    in: Frankfurter Rundschau v. 08.09.

    "Unsere Gesellschaft mag sich erheblich verändert haben. Deswegen ist die Vorstellung von Kiez nicht obsolet; im Gegenteil. Gerade die Nachbarschaft im Quartier übt - bis zu einem gewissen Grad - einen habituellen Umgang mit dem Anderen ein: Einer Angestelltenfamilie mit dem extrovertierten Lebensstil des Singles nebenan, der betagten Witwe mit den seltsamen Kochgewohnheiten des vietnamesischen Paars im Stock darüber, die türkische Großfamilie mit den musikalischen Zumutungen der WG gegenüber. Diese Beispiele werden immer wieder angeführt - und zu Recht. Denn Bewusstsein, Milieu, Lebensstil, Mentalität sind Begriffe, die zwar einerseits für das Zusammenleben im Quartier bedeutsam sind, aber sich auf der anderen Seite nicht unmittelbar ins Baulich-Räumliche übersetzen lassen", meint Robert KALTENBRUNNER zu den Vorzügen der Quartiersnachbarschaft.
     
           
       
    BIB-MITTEILUNGEN
    • GÜCKEL, Bernhard (2008): Fast die Hälfte aller Neugeborenen kamen in Frankreich 2007 außerehelich zur Welt,
      in: BIB-Mitteilungen, Heft 2 v. 08.09.

    Zusammenfassung des Artikels The Population of France in 2007 von Gilles PISON.

    Das Single-Dasein in Frankreich

    • GÜCKEL, Bernhard (2008): Warum bekommen italienische Mütter immer weniger Bambinies?
      Erklärungsversuche gewollter Kinderlosigkeit in Italien,
      in: BIB-Mitteilungen, Heft 2 v. 08.09.

    Zusammenfassung des Artikels Childless or Childfree? Paths to Voluntary Childlessness in Italy von Maria Letizia TANTURRI & Letizia MENCARINI.

    Das Single-Dasein in Italien

     
           
       

    SARDAR, Ziauddin (2008): Modern marriage.
    A new arrangement means a young Muslim is free to marry whomever he or she wishes, without their parents' consent,
    in: New Statesman v. 08.09.

     
           
       

    [ zum Seitenanfang ]

    Zu den News vom   01. - 07. September 2008

     
           
       
    • Rezensionen zum Single-Dasein finden sie hier

     
       
     
       

    Bitte beachten Sie:
    single-generation.de ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten

     
       
     
        [ Glossar ] [ Übersicht der Themen des Monats ] [ Homepage ]  
       
     
       
    © 2000-2017
    Bernd Kittlaus
    webmaster@single-generation.de Stand: 23. April 2017 Counter Zugriffe seit
    dem 03.Juni 2002