[ News-Hauptseite ] [ Glossar ] [ Übersicht der Themen des Monats ] [ Homepage ]

   

Medienrundschau:

News zum Single-Dasein

 
   
News 01.-06. September 2010
News 24.-31. August 2010
News 16.-23. August 2010
News 07.-15. August 2010
News 01.-06. August 2010
News 22.-31. Juli 2010
News 13.-21. Juli 2010
News 04.-12. Juli 2010
News 01.-03. Juli 2010
News 22.-30. Juni 2010
News 16.-21. Juni 2010
News 05.-15. Juni 2010
News 01.-04. Juni 2010
News 26.-31. Mai 2010
News 22.-25. Mai 2010
News 18.-21. Mai 2010
News 01.-17. Mai 2010
News 22.-30. April 2010
News 13.-21. April 2010
News 05.-12. April 2010
News 01.-04. April 2010
News 20.-31. März 2010
News 16.-19. März 2010
News 01.-15. März 2010
News 15.-28. Februar 2010
News 01.-14. Februar 2010
News 16.-31.Januar 2010
News 01.-15.Januar 2010
News 17.-31.Dezember 2009
News 01.-16.Dezember 2009
News 09.-30.November 2009
News 01.-08.November 2009
News 20.-31. Oktober 2008
News 14.-19. Oktober 2009
News 08.-13. Oktober 2009
News 01.-07. Oktober 2009
News 23.-30. September 2009
News 10.-22. September 2009
News 03.-09. September 2009
News 01.-02. September 2009
News 23.-31. August 2009
News 16.-22. August 2009
News 08.-15. August 2009
News 02.-07. August 2009
News 01. August 2009
News 26.-31. Juli 2009
News 17.-25. Juli 2009
News 06.-16. Juli 2009
News 01.-05. Juli 2009
News 16.-30. Juni 2009
News 06.-15. Juni 2009
News 01.-05. Juni 2009
News 17.-31. Mai 2009
News 08.-16. Mai 2009
News 01.-07. Mai 2009
News 19.-30. April 2009
News 12.-18. April 2009
News 05.-11. April 2009
News 01.-04. April 2009
 
 
   
Medienberichte über single-generation.de
 
 
 
   

News vom 07. - 12. September 2010

 
 
     
 
   

Zitate des Monats:

Ganztagskinderbetreuung wünschen sich in den alten Bundesländern vor allem Frauen mit Universitätsabschluss

"Fehlende Kinderbetreuung wird in Widerspiegelung der tatsächlichen Situation insgesamt in den alten Bundesländern immer wieder als Manko angesprochen. Interessant ist jedoch, dass im Westen überhaupt nur bei den Frauen mit Universitätsabschluss Kinderbetreuung, die über die altbekannte und als unzureichend charakterisierte Halbtagsbetreuung hinausgeht, nämlich Ganztagsbetreuung für unter Dreijährige, möglicherweise in Frage kommt. Frauen mit Haupt- oder Realschulabschluss und Ausbildung sprechen sich explizit gegen außerfamiliale Betreuung in den ersten drei Jahren aus. Hier wirkt in massiver Weise das westdeutsche Mutterideal fort."
(aus: Mandy Boehnke "Gut gebildet = kinderlos?", BIOS, Heft 1, 2009, S.28)

Der typische Alltag eines erfolgreichen Techno-DJs

"Eine typische DJ-Arbeitswoche beginnt freitags mit der Reise in eine Stadt in Deutschland oder Europa, um dort in einem Club aufzulegen. Der Auftritt, ein DJ-Set, ist häufig für sehr spät in der Nacht angesetzt und dauert durchschnittlich ungefähr zwei Stunden. Die anschließende Nachtruhe ist meist kurz, und fast immer schließt sich die Weiterreise in eine andere Stadt, zu einem anderen Club an. Auftritte in anderen Kontinenten werden in Form kleiner Tourneen gebucht. Der Montag ist der Sonntag des DJs und dient auch der Entlastung des Gehörs. Die Zeit zwischen den Gigs wird für die Studioarbeit, Interviews und Promotions-Termine, für die Arbeit im eigenen Plattenlabel, Club oder sonstigen mit der Musik zusammenhängenden Aktivitäten genutzt. Der Lebens- und Arbeitsrhythmus der DJs ist dem Ablauf einer konventionellen Arbeitswoche entgegengesetzt. (...). Eine zentrale Bedeutung im DJ-Arbeitsrhythmus hat das Studio."
(aus: Maren Brandt "Techno-Biographien", BIOS, Heft 1, 2009, S.80)

 
 
       
   
FAS-Spezial: Die Frauenfalle.
Frauen und Männer starten gemeinsam. Aber ganz oben kommen nur die Männer an. Was passiert da? Dürfen die Frauen nicht, oder wollen sie nicht?
  • AMANN, Melanie & Winand von PETERSDORFF (2010): Die Frauenfalle.
    Frauen und Männer starten gemeinsam. Aber ganz oben kommen nur die Männer an. Was passiert da? Dürfen die Frauen nicht, oder wollen sie nicht?
    in: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung v. 12.09.

  • HANK, Rainer (2010): Mutter oder Manager,
    in: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung v. 12.09.

  • HANK, Rainer (2010): Der Weg zur Selbstverwirklichung: Starke Frauen ohne Job,
    in: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung v. 12.09.

  • WEIGUNY, Bettina (2010): Golfen, reiten, Gutes tun.
    Die Taunus-Mütter sind gut ausgebildet und finanziell sorglos. Karriere überlassen sie dem Ehemann. Dafür managen sie den Alltag. Mit Powerpoint und Blackberry,
    in: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung v. 12.09.

  • FAS (2010): Wie das Leben spielt: Frauen zwischen Kind und Karriere.
    Kluge Frauen treffen die Wahl, wie sie leben wollen. Und ihre Phantasie ist dabei größer als die der Männer. Sie bleiben konsequent zu Hause, um für Kind und Kegel zu sorgen. Sie machen Karriere ohne Kinder. Oder sie bringen irgendwie alles unter einen großen Hut: Mama, Managerin und Ehefrau

    • AMANN, Melanie (2010): Magdalena Jantea.
      Selbständig, ein Sohn, kein Mann,
      in: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung v. 12.09.

    • PETERSDORFF, Winand von (2010): Friederike von Bünau.
      Teilzeit, zwei Kinder, ein Mann,
      in: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung v. 12.09.

    • SONNET, Carola (2010): Daniela Jansen.
      Ein Job, zwei Kinder, ein Mann, ein Ehrenamt,
      in: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung v. 12.09.

    • AMANN, Melanie (2010): Nina Halstrick.
      Hausfrau, vier Kinder, ein Mann,
      in: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung v. 12.09.

    • PETERSDORFF, Winand von (2010): Ingrid Hengster.
      Ein Vorstandsposten, ein Kind, ein Mann,
      in: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung v. 12.09.

    • AMANN, Melanie (2010): Carina Rey.
      Ein Führungsposten, ein Mann, ein Hund,
      in: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung v. 12.09.

  • KLOEPFER, Inge (2010): "Die Zeit arbeitet für die Frauen".
    Die amerikanische Sozialpsychologin Alice Eagly über weibliche Arbeitswelten, beharrliche Männer und den neuen Gesellschaftskonsens,
    in: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung v. 12.09.

 
       
     
       
     
       
   

WACKWITZ, Stephan (2010): Der selbstzufriedene Roman und das Theater des Geistes.
Manifeste: Es gibt ein Unbehagen am realistischen Erzählen (à la Jonathan Franzen). Wer es teilt, sollte jetzt "Reality Hunger" von David Shields lesen,
in: TAZ v. 11.09.

 
       
   
  • Kampf um das Bild der Jugend

    • TAZ (2010): Hat die Jugend noch eine Jugend?
      Generationen: Jugendliche heute sind wahlweise angepasste Karrieristen oder rebellische Politnerds. Am Dienstag bringt die aktuelle Shell-Jugendstudie Gewissheit,
      in: TAZ v. 11.09.

    • DOSTERT, Elisabeth (2010): Generation Biedermeier.
      Immerzu auf der Jagd nach Zusatzqualifikationen, Fremdsprachenkenntnissen und Praktika: Die Jugend gibt sich sehr erwachsen, kontrolliert und vernünftig - aus purer Angst vor dem beruflichen Absturz,
      in: Süddeutsche Zeitung v. 11.09.

 
       
   

EVERS, Julia (2010): "Manchmal verzweifle ich an den Frauen".
Als "starke Frauenstimme seit den 70er Jahren" bewirbt das Brucknerfest Elfriede Hammerl, die am Sonntag die Festrede zur Eröffnung "Kevin ist eine Diagnose oder Die Angst vor Gleichheit" halten wird. Gespräch mit Elfriede Hammerl über Kultur, Geschlechter und die Wirkung von Reden,
in: Oberösterreichische Nachrichten v. 11.09.

 
       
   
SZ-MAGAZIN: Die Jugend.
Ein Modeheft
 
       
     
       
   

LÖSSL, Ulrich (2010): "Ich war scharf".
"American Psycho", sein Roman über einen Yuppie und Serienkiller, hat ihn weltberühmt gemacht. Auch in seinem neuen Buch wird Bret Easton Ellis seinem Ruf als Schock-Autor gerecht. Ein Gespräch über Sex, Drugs & Literatur,
in: Frankfurter Rundschau v. 10.09.

 
       
     
       
   
JUNGLE WORLD-Thema: Jetzt wird gekürzt.
Das deutsche Sparprogramm
  • KLOPOTEK, Felix (2010): Mangel im Überfluß.
    Ohne großes Aufsehen hat die Bundesregierung ein "Sparpaket" beschlossen, das die Ressentiments gegen die prekäre Unterschicht in Form von Gesetzen festschreibt,
    in:
    Jungle World Nr.36 v. 09.09.

 
       
   
  • Der Deutsche Alterssurvey in den Medien

    • LÖWENSTEIN, Stephan (2010): "Phänomen der Patchwork-Familien überschätzt".
      Jeder Zehnte über 40 lebt mit nicht leiblichem Kind. Späterer Renteneintritt,
      in: Frankfurter Allgemeine Zeitung v. 09.09.

 
       
   

Rainald Goetz in der Debatte

AMEND, Christoph (2010): "Nein. Ja. Freude".
Was macht ein vielfach ausgezeichneter Schriftsteller, wenn er nach jahrelanger Arbeit an einem Roman merkt: Aus dem Buch wird nichts? Ein Gespräch mit Rainald Goetz,
in: ZEITMagazin Nr.37 v. 09.09.

 
       
     
       
     
   

[ zum Seitenanfang ]

Zu den News vom 01. - 06. September 2010

 
 
   
  • Rezensionen zum Single-Dasein finden sie hier

 
 
   

Bitte beachten Sie:
single-generation.de ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten

 
 
  [ Glossar ] [ Übersicht der Themen des Monats ] [ Homepage ]
 
   
© 2000-2017
Bernd Kittlaus
webmaster@single-generation.de Stand: 16. April 2017 Counter Zugriffe seit
dem 03.Juni 2002