[ News-Hauptseite ] [ Glossar ] [ Übersicht der Themen des Monats ] [ Homepage ]

 
   

Medienrundschau:

News zum Single-Dasein

 
   
News 04.-10. Oktober 2008
News 01.-03. Oktober 2008
News 25.-30. September 2008
News 19.-24. September 2008
News 08.-18. September 2008
News 01.-07. September 2008
News 24.-31. August 2008
News 15.-23. August 2008
News 10.-14. August 2008
News 01.-09. August 2008
News 23.-31. Juli 2008
News 17.-22. Juli 2008
News 10.-16. Juli 2008
News 01.-09. Juli 2008
News 23.-30. Juni 2008

News 12.-22. Juni 2008
News 01.-11. Juni 2008
News 21.-31. Mai 2008
News 07.-20. Mai 2008
News 01.-06. Mai 2008
News 23.-30. April 2008
News 10.-22. April 2008
News 01.-09. April 2008
News 27.-31. März 2008

News 16.-26. März 2008
News 01.-15. März 2008
News 07.-29. Februar 2008
News 01.-06. Februar 2008
News 20.-31.Januar 2008
News 15.-19.Januar 2008
News 01.-14.Januar 2008
News 21.-31.Dezember 2007
News 16.-20.Dezember 2007
News 07.-15.Dezember 2007
News 01.-06.Dezember 2007
News 24.-30.November 2007
News 16.-23.November 2007
News 07.-15.November 2007
News 01.-06.November 2007
News 28.-31. Oktober 2007
News 15.-27. Oktober 2007
News 10.-14. Oktober 2007
News 05.-09. Oktober 2007
News 01.-04. Oktober 2007
News 21.-30. September 2007
News 15.-20. September 2007
News 09.-14. September 2007
News 01.-08. September 2007
News 26.-31. August 2007
News 17.-25. August 2007
News 10.-16. August 2007
News 06.-09. August 2007
News 01.-05. August 2007
News 28.-31. Juli 2007
News 21.-27. Juli 2007
News 14.-20. Juli 2007
News 05.-13. Juli 2007
News 01.-04. Juli 2007
 
       
   
Medienberichte über single-generation.de
 
       
       
   

News vom 11. - 19. Oktober 2008

 
       
     
       
   

Zitat des Monats:

Über den Gebrauch von vorgefertigten Telegrammen für Erstkontakte bei Flirt-Börsen

"»Tolle Bilder. Erzählst du mir mehr von dir?« ist eines davon. Besser als virtuelle Küsse, aber ein persönlicher Satz wäre mir lieber. Ich komme mir dabei vor, als wäre ich im Verteiler einer Massen-Mail-Aktion.
Nach dem fünfzigsten »Dein Lächeln gefällt mir, erzählst du mir mehr über dich« wird es langweilig, und ich sehe nicht mehr ein, warum ich mir die Mühe machen soll, etwas Persönliches zu schreiben. »Danke, aber ich glaube, wir passen nicht zusammen« aus der Abteilung »Vorgefertigte Antwortsätze« ist bei mir schließlich im Dauereinsatz und wahrscheinlich irgendwann nur noch in verwaschenem Hellgrau zu lesen statt in sattem Schwarz. Diese für mich klare Absage wird von der Gegenseite allerdings nicht als Nein anerkannt, sondern lediglich als Diskussionsgrundlage für Vielleicht-geht-ja-doch-irgendwas-irgendwie. Ich wechsle zum Vordruck »Danke, aber ich bin gerade dabei, jemand anderen kennenzulernen.« Der männliche Gedankengang scheint zu sein: Hier hat ein anderer gewonnen! Es ist der einzige Antwortsatz, bei dem ich sicher sein kann, dass meine etwas andere Formulierung von »Danke, ich will nicht« Erfolg hat und ich meine Ruhe."
(aus: Judith Alwin "Ins Netz gegangen", 2008, S.46)

 
       
       
   
  • Schwangerschaft und Geburt in der Debatte

    • MAYER, Verena (2008): Unglück im Glück.
      Sie erwartet ein Baby, und sie freut sich darauf. Doch als das Kind da ist, dreht sie durch. Jede zehnte Mutter kennt solche Depressionen. Der größte Fehler ist: darüber zu schweigen,
      in: Tagesspiegel v. 19.10.

 
       
     
       
   

FREY, Carina (2008): Wenn nicht mehr geredet wird.
Was tun, wenn der Partner nur noch schweigt? Gemeinsame Freunde sind meist keine guten Berater,
in: Welt v. 18.10.

 
       
     
       
   

HABERL, Tobias (2008): Das Geschäft mit der Berührung.
Wir müssen ehrlich sein: Der moderne Mensch hat ein ziemlich gestörtes Verhältnis zur Nähe. Deshalb sind so einfache Dinge wie Anfassen, Berühren und Streicheln mittlerweile zu einem Geschäft geworden, mit dem eine ganze Industrie Millionen umsetzt (Und wir reden hier nicht über Sex),
in: SZ-Magazin v. 17.10.

 
       
   
  • Postdemokratische Tendenzen in der Debatte

ZIELCKE, Andreas (2008): Helden und Versager.
Die Finanzkrise verstärkt postdemokratische Tendenzen,
in: Süddeutsche Zeitung v. 17.10.

 
       
   

REGENER, Sven (2008): Ohne Roger ist alles Asche!
in: Spiegel Online v. 16.10.

 
       
     
       
   
  • Die Krise des Finanzkapitalismus in der Debatte

GASCHKE, Susanne (2008): Die Neunmalklugen.
Was haben sie uns nicht alles erzählt über den überlegenen Markt und die Wertlosigkeit des Staates - und was hört man nun? Dröhnendes Schweigen
in: Die ZEIT Nr.43 v. 16.10.

 
       
     
       
   
  • Die Krise des Finanzkapitalismus in der Debatte

WALDRICH, Hans-Peter (2008): Chicago-Gangster oder Gemeinschaftswesen?
Soziobiologie: Der Kampf um das Menschenbild im Zeitalter des Neoliberalismus,
in: Freitag Nr.42 v. 16.10.

 
       
   
  • Die Popliteratur in der Debatte

LOICHINGER, Stephan (2008): "Tristesse Royale".
Wenn Pop-Literaten altern,
in: Frankfurter Rundschau v. 15.10.

 
       
   
  • Die Krise des Finanzkapitalismus in der Debatte

KOCH, Hannes (2008): "Die Finanzkrise hat aus Schurken Helden gemacht".
Milliardenhilfen für die Banken? Das darf nicht die einzige Folge der Finanzkrise sein, sagt der Soziologe Ulrich Beck im Spiegel Online-Interview. Er fordert: Der Staat muss die Chance nutzen, die Wirtschaft endlich wieder sozial und demokratischer zu machen,
in: Spiegel Online v. 15.10.

 
       
   

HARK, Sabine (2008): Emmas zerstrittene Töchter.
Die "Alpha-Mädchen" wollen Karriere und Spaß. Doch ein neuer Feminismus steht vor weit größeren Herausforderungen,
in: Tagesspiegel v. 15.10.

 
       
   
  • Niklas Luhmann - Liebe

    • GEYER, Christian (2008): Pardon, dass wir so einfältig sind.
      Was weiß man, wenn man all das weiß, was Niklas Luhmann in seinem frühen Traktat über die Liebe darlegt? Es wurde soeben aus dem Nachlass publiziert,
      in: Frankfurter Allgemeine Zeitung v. 15.10.

 
       
     
       
   
  • Jon Savage - Teenage

    • WALTER, Klaus (2008): Wen die Götter lieben.
      Jon Savage über die Erfindung des Teenagers und die Entdeckung der Jugend,
      in: Literaturbeilage junge Welt v. 15.10.

    • FRITZEN, Florentine (2008): Die Stimmen der Teenager.
      Jon Savage zeichnet ein präzises Panorama der Erfindung der Jugend,
      in: Literaturbeilage Frankfurter Allgemeine Zeitung v. 15.10.

 
       
   
  • Sven Regener - Der kleine Bruder

    • TUSCHICK, Jamal (2008): Simulierte Hausbesetzung.
      Herr Lehmanns Hoffnung auf Klärung zentraler Lebensfragen: Sven Regener gelingt mit "Der kleine Bruder" mühelos der Anschluß an frühere Erfolge,
      in: Literaturbeilage junge Welt v. 15.10.

 
       
     
       
   
  • Uwe Tellkamp - Der Turm

    • KNIPPHALS, Dirk (2008): Fremd war selbst.
      "Der Turm" von Uwe Tellkamp ist mehr als der große Wenderoman, auf den so lange gewartet wurde. Es geht um die Neuerfindung eines gründlichen, genauen, sozusagen nachhaltigen und dafür ruhig gelegentlich auch etwas umständlichen Erzählens,
      in: Literaturbeilage der TAZ v. 15.10.

 
       
   
  • Die Krise des Finanzkapitalismus in der Debatte

BAECKER, Dirk (2008): Trügerisches Vertrauen.
Über die Finanzkrise und die Frage, wie aus Unglaubwürdigkeit Unwiderstehlichkeit wird,
in: Neue Zürcher Zeitung v. 15.10.

 
       
     
       
   
  • Uwe Tellkamp - Der Turm

    • FÜHRER, Susanne (2008): Tellkamp: Marketing-Maschinerie hat meinem Buch geholfen.
      Gespräch mit dem Buchpreisträger Uwe Tellkamp,
      in: DeutschlandRadio v. 14.10.

 
       
   
  • Jon Savage - Teenage

    • RABE, Jens-Christian (2008): Kein Kind, kein Mann, aber laut.
      Seit wann gibt es Teenager? Seit wann eine eigenständige Jugendkultur? Seite den vierziger oder sogar schon seit den zwanziger Jahren? Jon Savage findet den Teenager früher: "Teenage. Die Erfindung der Jugend (1875 - 1945),
      in: Literaturbeilage der Süddeutschen Zeitung v. 14.10.

 
       
     
       
     
       
   
  • Multilokalität in der Debatte

    • BOPP, Lena (2008): Wenn 48 Stunden genügen müssen.
      Eine grenzenlose Liebe gegen die paar hundert Kilometer: Wie leben Paare in einer Fernbeziehung? Mit Ritualen, Zweifeln, Sehnsucht. Wichtig ist: Distanz selbst in der Nähe,
      in: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung v. 12.10.

Fernbeziehungen - Wie der veränderte Arbeitsmarkt unsere Liebesbeziehungen prägt
 
       
   

ROEBKE, Julia (2008): Die Hochzeit als Rettungsanker.
Börsencrashs und Bankenpleiten lassen die Arbeitnehmer aufhorchen. Drohen bald betriebsbedingte Kündigungen? Wie kann man sich schützen?
in: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung v. 12.10.

 
       
   
  • Niklas Luhmann - Liebe

    • KAUBE, Jürgen (2008): Ist die Liebe etwa ein Gefühl?
      Nein, sie ist eine Gefühlsdeutung, die auf Kommunikation beruht, auf Büchern, Filmen - sagt der Soziologe Niklas Luhmann in einem Buch aus dem Nachlass,
      in: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung v. 12.10.

 
       
     
       
   

STUTTGARTER NACHRICHTEN-Serie (7):
Leben als Single

  • GRÄFE, Daniel (2008): Die Sehnsucht nach Zweisamkeit.
    Allen Unkenrufen zum Trotz: Singles streben nach Partnerschaft,
    in: Stuttgarter Nachrichten v. 11.10.

Zum Abschluss der Single-Serie hat GRÄFE die Soziologen Stefan HRADIL und Karl LENZ, den Betreiber dieser Website sowie einige Singles befragt. Sein Fazit:

"Die Rede von der Single-Gesellschaft ist weniger eine statistische Größe, sondern drückt - je nach Standpunkt - eine Wunsch- oder Angstvorstellung aus".

 
       
   
  • Die Partnersuche in der Debatte

SCHIEKIERA, Kirsten (2008): Auch bei der Arbeit kann es funken.
Büroflirts sind alltäglich. Wie Sie damit umgehen sollten,
in: Welt v. 11.10.

 
       
   

GRÖBER, Anja (2008): Herbstgefühle.
Wenn die letzten Blätter fallen: In deutschen Schlafzimmern werden ab Oktober mehr Kinder gezeugt,
in: Welt v. 11.10.

 
       
   
  • Die Krise des Finanzkapitalismus in der Debatte

KAMANN, Matthias (2008): Wie die Mittelschicht die Krise ausgelöst hat.
Der Deutsche Soziologenkongress fragt nach den sozialen Ursachen der Finanzkatastrophe,
in: Welt v. 11.10.

 
       
   
  • Nesthocker in der Debatte

    • HENN, Susanne (2008): Erwachsen werden im europäischen Vergleich.
      Endlich Entscheidungen treffen, aber auch mehr Pflichten und Verantwortung haben: Wann fühlen sich junge Europäer erwachsen?
      in: Deutsche Welle v. 11.10.

 
       
   
  • Die Medienkultur als Problem

DON ALPHONSO (2008): Die talentierte Frau Diener.
Andrea Diener ist die aufregendste und anregendste literarische Bloggerin. Den Beweis tritt sie jetzt auch bei Faz.net an,
in: Frankfurter Allgemeine Zeitung v. 11.10.

 
       
     
       
   
  • Das Tagebuch in Forschung, Literatur und Medien

    • SCHMIDT, Birgit (2008): Heute nichts Besonderes.
      Warum schreiben wir Tagebuch? Warum lesen wir so gerne ein fremdes? Fragt sich unsere Autorin, die es seit 25 Jahren tut,
      in: Magazin des Tages-Anzeiger v. 11.10.

 
   

[ zum Seitenanfang ]

Zu den News vom  04. - 10. Oktober 2008

 
       
   
  • Rezensionen zum Single-Dasein finden sie hier

 
   
 
   

Bitte beachten Sie:
single-generation.de ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten

 
   
 
    [ Glossar ] [ Übersicht der Themen des Monats ] [ Homepage ]  
   
 
   
© 2000-2017
Bernd Kittlaus
webmaster@single-generation.de Stand: 23. April 2017 Counter Zugriffe seit
dem 03.Juni 2002