[ Verzeichnis der Single-Forscher/innen ] [ Autoren der 68er-Generation ] [ News ] [ Suche ] [ Homepage ]

 
       
   

Peter Sloterdijk : Du mußt dein Leben ändern

 
       
     
       
     
       
   

Peter Sloterdijk in seiner eigenen Schreibe

 
   

SLOTERDIJK, Peter (2009): Die Revolution der gebenden Hand.
Wirtschaft als Kleptokratie: Linke Ideologie definiert Eigentum als Diebstahl. Der größte Nehmer ist aber der moderne Steuerstaat,
in: Frankfurter Allgemeine Zeitung v. 10.09.

SLOTERDIJK, Peter (2009): Das elfte Gebot: die progressive Einkommenssteuer,
in: Frankfurter Allgemeine Zeitung v. 26.09.

SLOTERDIJK, Peter (2009): Aufbruch der Leistungsträger.
Schröpfung des Steuerzahlers, Semi-Sozialismus, Staats-Kleptokratie - der Philosoph Peter Sloterdijk löste mit seinen Thesen zur Zukunft des Kapitalismus in diesem Herbst eine Debatte aus. Axel Honneth, Altverwalter der Frankfurter Schule, erwiderte empört. Exklusiv in Cicero antwortet Sloterdijk mit seinen "zeitdiagnostischen Bemerkungen". Entstanden ist ein Manifest zum neuen Zeitgeist, ein Plädoyer für Freiheitswind in Deutschland,
in: Cicero, November

SLOTERDIJK, Peter (2010): Der verletzte Stolz.
Über die Ausschaltung der Bürger in Demokratien,
in: Spiegel Nr.45 v. 08.11.

SLOTERDIJK, Peter (2010): Warum ich doch recht habe.
Peter Sloterdijks revolutionärer Vorschlag, die Reichen nicht durch Steuern zu belangen, sondern auf freiwillige Abgaben zu setzen, entfachte eine große Debatte. In der Zeit wurde er dafür von dem Philosophen Axel Honneth massiv angegriffen. Jetzt antwortet er erstmals ausführlich seinen Kritikern,
in: Die ZEIT Nr.49 v. 02.12.

 
       
   

Peter Sloterdijk: Porträts und Gespräche

 
   

ENCKE, Julia (2009): Uns hilft kein Gott.
Wir müssen es schon selber tun: Der Philosoph Peter Sloterdijk über unsere Antwort auf die Krise, das Unglück, Peer Steinbrück zu sein; und über den Satz "Du musst dein Leben ändern!"
in:
Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung v. 22.03.

DIEZ, Georg (2009): Das Prinzip Peter Sloterdijk,
in:
SZ-Magazin Nr.15 v. 09.04.

KLONOVSKY, Michael & Stephan SATTLER (2009): "Die Krise wird Gott".
Der Philosoph Peter Sloterdijk hält Religionen für falsch verstandene Übungssysteme und erklärt, wie man übt, der Weltlage zu trotzen,
in: Focus Nr.16 v. 11.04.

AGUIGAH, René (2009): "Die glauben, demnächst können sie fliegen".
Auf der Suche nach der Hotline zum Unmöglichen – Peter Sloterdijk über die Abschaffung der Religion und den Aufstieg von «Übungssystemen», über das Leben als Trainingslager, die Aufbruchstimmung in den USA und über sein neues Buch «Du mußt dein Leben ändern»,
in:
Literaturen, Mai

MISIK, Robert (2009): "Nur Verlierer kooperieren".
Finanzkrise: Peter Sloterdijks neues Buch kommt im Befehlston daher: "Du mußt dein Leben ändern". Ein Gespräch über die "Massenfrivolität" des Neoliberalismus und die Krise als Katastrophenfilm,
in:
TAZ v. 05.05.

NEUBAUER, Hans-Joachim (2009): Wir sind Übende.
Askese: Wenn wir unser Leben nicht ändern, gehen wir unter. Doch reicht eine neue Bescheidenheit aus, die Welt zu retten? Deutschlands bekanntester Philosoph als Mahner Ein Gespräch mit Peter Sloterdijk,
in:
Rheinischer Merkur Nr.21 v. 21.05.

MÜLLER-SCHMID, Ralf (2009): Spielräume eröffnen.
Peter Sloterdijk im Gespräch,
in: DeutschlandRadio v. 02.06.

POSCHARDT, Ulf (2009): "Aus Steueruntertanen müssen Bürger werden".
Er ist einer der bedeutendsten Denker Deutschlands und einer der wenigen Philosophen, die über ein nahezu universelles Wissen verfügen. Ein Gespräch mit Peter Sloterdijk über die Affäre Kurras, das Steuerrecht und die Frage, warum jeder dringend sein Leben ändern sollte,
in: Welt am Sonntag v. 12.07.

 
       
   

Peter Sloterdijk in der Debatte

 
   

HONNETH, Axel (2009): Fataler Tiefsinn aus Karlsruhe.
Zum neuen Schrifttum des Peter Sloterdijk
in: Die ZEIT Nr.40 v. 24.09.

Infos zu: Axel Honneth - Autor der Single-Generation

KAUBE, Jürgen (2009): Der Vermögensverwalter.
Honneth contra Sloterdijk,
in: Frankfurter Allgemeine Zeitung v. 25.09.

Infos zu: Jürgen Kaube - Autor der Single-Generation

SCHLOEMANN, Johan (2009): Und überhaupt dieses ganze Milieu.
Peter Sloterdijks Revolution und Axel Honneths Generalangriff,
in: Süddeutsche Zeitung v. 29.09.

MENKE, Christoph (2009): Wahrheit. Nicht Stil.
Es geht um die gerechte Gesellschaft. Zum Streit zwischen den Philosophen Axel Honneth und Peter Sloterdijk,
in: Die ZEIT Nr.43 v. 15.10.

BOHRER, Karl-Heinz (2009): Lobhudeleien der Gleichheit.
Die Axiomatik Frankfurter Philosophieprofessoren: Axel Honneth und Christoph Menke behaupten, Peter Sloterdijk habe dazu aufgerufen, den Sozialstaat abzuschaffen; er betreibe "Klassenkampf von oben". Diese ehrabschneiderische Kritik ist typisch für das Schubladendenken linker, konformistischer Sozialphilosophie und verkennt, dass Sloterdijk ein freier Geist ist, der eine leider nie zu realisierende Utopie formuliert hat,
in: Frankfurter Allgemeine Zeitung v. 21.10.

CRAB (2009): Mein Zugewinn.
Karl-Heinz Bohrer greift in den Sloterdijkt-Honneth Streit ein,
in: Süddeutsche Zeitung v. 22.10.

NUTT, Harry (2009): Eingrenzung der Kampfzone,
in: Frankfurter Rundschau v. 22.10.

KREYE, Andrian (2009): Vom Zorn der Leistungsträger.
Der Traum von einer wohltätigen Meritokratie in unserem Land,
in: Süddeutsche Zeitung v. 23.10.

Infos zu: Andrian Kreye - Autor der Single-Generation

MELLER, Marius (2009): Die Luftrauslasser.
Kapitalismus, Moral und Ironie: Zur Debatte um Peter Sloterdijk und Axel Honneth,
in: Tagesspiegel v. 23.10.

SPEICHER, Stephan (2009): Ungewaschene Helden.
Sarrazin, Sloterdijk und die Logik des Endlich-sagt's-einer,
in: Süddeutsche Zeitung v. 24.10.

WALTHER, Rudolf (2009): Blasen zu Phrasen.
Steuern: Peter Sloterdijk rebelliert neuerdings gegen den "Zwangssteuerstaat". Sein "Bürgerliches Manifest" liefert der FDP-Klientel philosophische Girlanden,
in: TAZ v. 27.10.

RIPPLINGER, Stefan (2009): Sirenen des Systems.
Karl-Heinz Bohrer ist wie Peter Sloterdijk der Meinung, der »Plebs« habe nichts von der »Elite« zu fordern, vor allem keine Steuern. Über den Klassenkampf der Professoren,
in: Jungle World Nr.44 v. 29.10.

PRECHT, Richard David (2009): Zwei Männer und der Mond.
Zu einem seltsamen Hickhack hat sich der Streit zwischen Peter Sloterdijk und der Frankfurter Schule entwickelt. Worum geht es eigentlich? Um den Kampf links gegen rechts? Um eine bessere Welt? Oder darum, dass sich Gelehrte gegenseitig durchs Examen fallen lassen?
in: Spiegel Nr.45 v. 02.11.

Infos zu: Richard David Precht - Autor der Single-Generation

SOMMERFELD, Franz (2009): Die neuen Sozialliberalen.
Brauchen wir einen neuen Gesellschaftsvertrag? (2),
in: Frankfurter Rundschau v. 05.11.

KIRCHHOF, Paul (2009): Die Steuer ist ein Preis der Freiheit,
in: Frankfurter Allgemeine Zeitung v. 07.11.

HEBEL, Stephan (2009): Die Bürger und ihr Recht.
Brauchen wir einen neuen Gesellschaftsvertrag? (3),
in: Frankfurter Rundschau v. 10.11.

SCHLÜTER, Christian (2009): Sektkorkenknaller auf der Debattenparty.
Brauchen wir einen neuen Gesellschaftsvertrag? (4),
in: Frankfurter Rundschau v. 11.11.

LESSENICH, Stephan (2009): Das Bürger-Heer sitzt auf.
Sarrazin und Sloterdijk als Bannerträger: Die gehobenen Stände machen der "Unterschicht" das Leben schwer und die Existenz prekär,
in: Freitag Online v. 11.11.

Infos zu: Stephan Lessenich - Autor der Generation Golf
JUNGLE WORLD-Thema:
Eat the Poor.
Sozialneid von oben

TRAMPERT, Rainer (2009): Der liberale Beobachter.
Peter Sloterdijk und der Sozialneid von oben: In den Feuilletons trommelt ein Nietzsche-Groupie für den Sozialabbau,
in: Jungle World Nr.46 v. 12.11.

GREINER, Ulrich (2009): Die Würde der Armut.
Der neue Klassenkampf bricht los: Warum wir nicht länger von Gleichheit reden sollten,
in: Die ZEIT Nr.47 v. 12.11.

Infos zu: Ulrich Greiner - Autor der 68er-Generation

SCHMID, Thomas (2009): Der Steuerstaat passt nicht zur Bürgergesellschaft.
Thomas Schmid verteidigt Peter Sloterdijks Vorschlag, in der Politik der zwangsweisen Umverteilung nicht die letzte Weisheit der Geschichte zu sehen: Freiwilligkeit zählt,
in: Welt am Sonntag v. 15.11.

Infos zu: Thomas Schmid - Autor der 68er-Generation

GREFFRATH, Mathias (2009): Feudalismus im Feuilleton.
Schlagloch: Arbeit für alle. Nicht Almosen. Darauf gründet unsere bürgerliche Gesellschaft,
in: TAZ v. 18.11.

Infos zu: Mathias Greffrath - Autor der 68er-Generation

JÄHNER, Harald (2009): Almosen statt Steuern?
Die Debatte um den Sozialstaat ist im Mittelalter angelangt,
in: Berliner Zeitung v. 18.11.

RÖSSLER, Beate (2009): Tauschpartner, Arbeiter, Bürger.
Brauchen wir einen neuen Gesellschaftsvertrag? (8),
in: Frankfurter Rundschau v. 20.11.

DÜCKERS, Tanja (2009): Die neuen Zeitgeistprediger.
Die Protagonisten schwarz-gelber Gesinnung geben sich gern bürgerlich-modern – und sind doch in Wirklichkeit reaktionär,
in: Zeit Online v. 20.11.

PILZ, Dirk (2010): Sloterdijk.
Die Revolution der gnädigen Hand,
in: Berliner Zeitung v. 03.12.

Neu:
NULLMEIER, Frank (2012): Liberale Staatskritik in der Krise,
in:
dms - der moderne staat, Heft 1

 
       
   

Du mußt dein Leben ändern (2009)
Frankfurt a/M: Suhrkamp

 
   
     
 

Klappentext

"In seinem neuen großen Essay über die Natur des Menschen betreibt Peter Sloterdijk Märchen-Kritik: Als Kritik des Märchens von der Rückkehr der Religion könnte man seine Thesen verstehen. Doch nicht die Religion kehrt zurück. Es verschafft sich vielmehr etwas ganz Fundamentales in der Gegenwart Raum: Der Mensch als Übender, als sich durch Übungen selbst erzeugendes Wesen. Rainer Maria Rilke hat den Antrieb zu solchen Exerzitien zu Beginn des 20. Jahrhunderts in die Form gefaßt: »Du mußt dein Leben ändern.«

In seinem Plädoyer für die Ausweitung der Übungszone des einzelnen wie der Gesellschaft entwirft Peter Sloterdijk eine grundlegende und grundlegend neue Anthropologie. Den Kern seiner Wissenschaft vom Menschen bildet die Einsicht von der Selbstbildung alles Humanen. Seine Aktivitäten wirken unablässig auf ihn zurück: die Arbeit auf den Arbeiter, die Kommunikation auf den Kommunizierenden, die Gefühle auf den Fühlenden ... Es sind die ausdrücklich übenden Menschen, die diese Existenzweise am deutlichsten verkörpern: Bauern, Arbeiter, Krieger, Schreiber, Yogi, Rhetoren, Instrumentalvirtuosen oder Models. Ihre Trainingspläne und Höchstleistungen versammelt dieses Buch zu einer vergnüglich-instruktiven Lektüre von den Übungen, die erforderlich sind, ein Mensch zu sein. "

     
 
       
   
  • Rezensionen

BISKY, Jens (2009): Es gibt keine Religion.
"Du mußt dein Leben ändern": Peter Sloterdijk streift durch den Planet der Übenden und entdeckt im Menschengarten zahllose anthropotechnische Trainingslager,"
in:
Süddeutsche Zeitung v. 21.03.

Infos zu: Jens Bisky - Autor der Generation Golf

PLATTHAUS, Andreas (2009): Der Dreizehnkampfrekordhalter,
in:
Frankfurter Allgemeine Zeitung v. 23.03.

HÖVEL, Jörg Auf dem (2009): Bundestrainer Peter Sloterdijk ruft ins Trainingslager,
in:
Telepolis v. 25.03.

FESSMANN, Meike (2009): Überforderung macht den Meister.
Wie sich der Mensch gegen Krisen wappnet: Peter Sloterdijks fulminanter Mammut-Essay "Du musst dein Leben ändern",
in: Tagesspiegel v. 02.04.

Infos zu: Meike Fessmann - Autorin der Single-Generation

WENZEL, Uwe Justus (2009): Üben, üben, üben!
Peter Sloterdijks kulturpsychologische Exkursionen ins unübersichtliche Gelände der «Anthropotechniken».
in: Neue Zürcher Zeitung v. 04.04.

OSTEN, Manfred (2009): Sterben kann man üben.
Peter Sloterdijk denkt gegen Bildungsnotstand und Konsumsucht an. Er empfiehlt die Rückbesinnung auf eine alte anthropologische Kulturtechnik: das Überlebenstraining,
in: Rheinischer Merkur Nr.17 v. 23.04.

POHL, Ronald (2009): In der Kraftkammer des Lebens.
In seinem riesenhaften Essay "Du musst dein Leben ändern" entwickelt der Philosoph Peter Sloterdijk eine Theorie des menschlichen Übungsgeschehens,
in:
Der Standard v. 09.05.

HEINRICHS, Hans-Jürgen (2009): Ost-Erweiterung der Vernunft,
in: DeutschlandRadio v. 13.05.

PILZ, Dirk (2009): Folget mir nach, ich führe euch durch die Krise.
Peter Sloterdijks neues Buch ist das Sendschreiben eines Religionsstifters an eine verstockte Welt,
in:
Berliner Zeitung v. 28.05.

 
   
  • Berichte über Lesungen

PETSCH, Barbara (2009): Was Sloterdijk mit Potter verbindet.
Der Philosoph stellte im Akademietheater sein neues Buch "Du musst dein Leben ändern" vor. Dabei faszinierte, amüsierte und strapazierte er sein Publikum,
in: Die
Presse v. 14.06.

 
   

weiterführende Links

 
     
   
 
   

Bitte beachten Sie:
single-generation.de ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten

 
   
 
     
   
 
   
© 2002-2010
Bernd Kittlaus
webmaster@single-generation.de Erstellt: 21. März 2009
Update: 28. Juli 2012